Rührei mit Kräuterbutter

Normales Rührei finde ich oft etwas langweilig. Kürzlich hatte ich noch selbstgemacht Kräuterbutter über und habe damit Rührei gebraten. Wie schnell sich der Geschmack von durchschnittlich auf lecker ändern kann …

Gekaufte Kräuterbutter spitzt oft schnell in der Pfanne und verbrennt leicht. Bei meiner selbstgemachten passiert das nicht so schnell (mal ganz davon abgesehen, dass die Gekaufte mir bisher nie so gut geschmeckt hat). Zum Rezept: Kräuterbutter.

Hier habe die Kräuterbutter ohne Knoblauch verwendet. Einfach eine gute Menge vorsichtig erhitzen (höchstens ganz leicht aufschäumen, damit die Kräuter nicht verbrennen), gut verquirltes Ei (nur leicht salzen) hinzugeben, unter gelegentlichen mit den Pfannenwender über den Boden schieben stocken lassen. Genießen!

Dazu passt frisches, getoastetes Brot. Schon ist ein schnelles Mittagessen oder Abendbrot fertig.

Variation mit Bratkartoffeln

Schmeckt auch mit Bratkartoffeln aus Pellkartoffeln vom Vortag.

Dabei dürfen die Kartoffel nur nicht zu sehr gebräunt werden, damit die Kräuter schön bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.