Rezept Schinken-Pfannkuchen-Röllchen

Pfannkuchen-Schinken-Röllchen

Auf die Idee für dieses Rezept hat mich Sabine gebracht mit Ihrem Kommentar auf Facebook zur Lachsrolle, weil sie keinen Lachs mag, aber Schinken. Außerdem hatte ich diesen Sommer am Wochenende oft Lust auf ein kleines Mittagessen und so gab es regelmäßig diese Schinkenröllchen.

Rezept Schinken-Pfannkuchen-Röllchen (Eigenkreation)

Ergibt 5 Röllchen, die in schmale Streifen wie auf dem Foto geschnitten werden können.

Pfannkuchenteig

  • 100 g Mehl Typ 405
  • 200 ml Vollmilch
  • 2 Eier
  • 1 gute Prise Salz
  • 1 guten Schubs Rapsöl

mit einem Schneebesen verquirlen und ca. 20 Minuten quellen lassen.

Füllung

  • 100 g Schmand
  • 1 Esslöffel TK-Dill
  • 100 g Kochschinken in 5 dünnen Scheiben, z.B. von Rügenwalder Mühle der Mühlenschinken – zarter Kochschinken ein Päckchen

Zubereitung

In einer kleinen beschichteten Pfanne nacheinander in etwas Rapsöl 5 Pfannkuchen beiseitig backen, die nur etwas größer als die Schinkenscheiben sind. Pfannkuchen jeweils auf einem Teller kurz abkühlen lassen und zügig mit etwas Schmand bestreichen, Dill darauf verteilen, Schinkenscheibe darauf legen, aufrollen und entweder sofort lauwarm genießen. Dann werden 2 Personen zum Mittag davon satt.

Oder die Röllchen einzeln in Frischhaltefolie straff einwickeln, im Kühlschrank abkühlen lassen und vor dem Servieren in Scheiben schneiden. Dann sind sie partytaugliches Fingerfood oder ein kleiner Snack zwischendurch – wie auf dem Foto zu sehen. Als Vorspeise mit etwas grünem Salat schmecken sie auch.

Danke an Sabine für die Idee!

4 Gedanken zu „Rezept Schinken-Pfannkuchen-Röllchen

    • Wenn es gelungen ist, schreibe gerne Deine Variation hier als Kommentar für andere Leser, die Guten auch meiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.