Schweinefilet in Portwein-Rahmsoße

Schweinefilet Portwein Rahmsosse 12 Schweinefilet in Portwein Rahmsoße

Dieses Gericht habe ich dreimal gekocht, bis die Mengenangaben einerseits perfekt und anderseits reproduzierbar waren. Wer weiß schon, wie viele Esslöffel oder Milliliter ein ordentlicher Schubs aus einer dickbauchigen Portweinflasche sind …

Rezept Schweinefilet in Portwein-Rahmsoße (Eigenkreation)

Für 2 hungrige oder zwei normale Personen
Ich brauche jetzt nicht sagen, dass bei uns bei 2 Personen nichts davon über bleibt, oder?

Schweinefilet Portwein Rahmsosse 1 150x150 Schweinefilet in Portwein RahmsoßeSchweinefilet Portwein Rahmsosse 2 150x150 Schweinefilet in Portwein RahmsoßeSchweinefilet Portwein Rahmsosse 3 150x150 Schweinefilet in Portwein Rahmsoße

500 g Schweinefilet kalt abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in große Würfel schneiden. Das kleine Gemüsemesser habe ich Euch als Vergleich für die Größe daneben gelegt. Die Stücke schneide ich in etwa so groß wie für Gulasch.

In einer Pfanne oder besser gusseisernem Bräter, ich nehme den kleinen La Marmite von Le Creuset, das Fleisch in 2 Esslöffeln Olivenöl und 10 g Butter (mit dem Öl zusammen spritzt die Butter nicht so leicht) scharf von allen Seiten anbraten, erst wenden, wenn die Bratseite gebräunt ist. Fleisch aus dem Topf nehmen und auf einem tiefen Teller beiseite stellen.

Schweinefilet Portwein Rahmsosse 4 150x150 Schweinefilet in Portwein RahmsoßeSchweinefilet Portwein Rahmsosse 5 150x150 Schweinefilet in Portwein RahmsoßeSchweinefilet Portwein Rahmsosse 6 150x150 Schweinefilet in Portwein Rahmsoße

Nun 1 fein gehackte Zwiebel mit weiteren 10 g Butter in den Topf geben und unter Rühren 2 Minuten weich dünsten. Bratsatz ggf. mit etwas Wasser kurz ablöschen und mit den Zwiebeln zusammen wieder einkochen. Achtung: Kann spritzen!

Ich lege oft Kückenkrepp um die Pfanne auf dem Herd aus, um nicht alles so voll zu spritzen beim Braten. Das ist aber gefährlich und kann zu Bränden führen. Nachmachen bitte nur auf eigene Gefahr und nieeeemals bei einem Gasherd! Ich koche auf einem Induktionsherd, auf dem die Herdplatten nicht so heiß werden, wie auf anderen Herdarten. Trotzdem ist es auch dort nicht ungefährlich.

200 g kleine Champignons, ich nehme gerne braune, in Scheiben oder Viertel schneiden und 5 Minuten mit den Zwiebeln bei mittlerer Hitze braten.

1 Esslöffel Paprikapulver (ich nehme dafür scharfes Pimenton de la vera) und 20 g Mehl (=2 gehäufte Gabeln) darüber streuen und unter Rühren kurz anschwitzen. Mit 50 ml rotem Portwein (=5 Esslöffel), Delaforce Fine Ruby Port, ablöschen.

Schweinefilet Portwein Rahmsosse 7 150x150 Schweinefilet in Portwein RahmsoßeSchweinefilet Portwein Rahmsosse 8 150x150 Schweinefilet in Portwein RahmsoßeSchweinefilet Portwein Rahmsosse 9 150x150 Schweinefilet in Portwein Rahmsoße

300 ml Wasser (oder noch besser: selbstgekochte Hühnerbrühe aus dem TK-Vorrat) angießen und unter Rühren aufkochen, so dass sich alle Mehlklümpchen auflösen. Wer keine gute Brühe hat, nimmt bitte lieber Wasser als schlechte Chemiebrühe. Mit reichlich Pfeffer und Salz würzen, Fleisch zurück in den Topf geben und mit geschlossenem Deckel einige Minuten ganz leicht köcheln lassen, bis es den gewünschten Garpunkt hat.

Schweinefilet Portwein Rahmsosse 10 150x150 Schweinefilet in Portwein RahmsoßeSchweinefilet Portwein Rahmsosse 11 150x150 Schweinefilet in Portwein RahmsoßeSchweinefilet Portwein Rahmsosse 13 150x150 Schweinefilet in Portwein Rahmsoße

150 g Schmand unterrühren. Mit Pasta oder Reis servieren und genießen. Bei uns gab es 100 g grüne Tagliatelle von Barilla pro Person dazu.

Wie klingt das Rezept für Euch?

P.S.
Schmeckt übrigens auch mit Weißwein, z.B. Riesling, anstatt Portwein. Dann helle Pasta dazu nehmen.

Buchreview: selbst gemacht & mitgebracht

 Buchreview: selbst gemacht & mitgebracht Buchreview: selbst gemacht & mitgebracht
Selbst gemacht & mitgebracht: Geschenke aus der Küche Buchreview: selbst gemacht & mitgebracht von Regine Stroner

Schnell gemacht – schön verpackt – Freude bereitet. So einfach kann das Leben sein! Regine Stromer gibt in ihrem neuen Buch viele Anregungen, wie kleine Geschenke aus der Küche zubereitet und liebevoll mit einfachen Mittel verpackt werden können. Nach dem Beginn mit einigen Grundlagen gibt es Rezepte für Konfitüren & Co., Würzmischungen, Saucen, Öle, pikante Beilagen und Naschkram zum Abschluss.

Erst war ich gar nicht so angetan, weil der Start recht fruchtlastig ist und ich keine Fruchtaufstriche auf Brot esse. Ich verwende sie nur zum Verfeinern von Soßen. Aber dann gefiel mir das Buch immer besser, auch weil die Verpackungsideen so schnell und einfach sind. Ich habe fast alles Bastelzeug dafür parat, was verwendet wird.

Selbst gemacht und mitgebracht Buchreview: selbst gemacht & mitgebracht

Bei den herzhaften Rezepten kamen dann auch immer mehr Klebezettel ins Buch bei den Seiten, deren Rezepte ich versuchen möchte. Erstmal für mich – dann auch vielleicht mal zum Verschenken. Dazu gehören eine Würzpaste als Ersatz für Gemüsebrühe aus dem Glas, Tomaten-Ketchup mit Paprika (seit ich auch Currywurstsauce selbst mache, schätze ich das) und nussige Pistazienblätter.

Ist so ein Kochbuch auch etwas für Euch?

___
Das Buch ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei KOSMOS zu bestellen.Es wurde mir als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Auslosung Gewinnspiel zum “Kochen mit Schweizer Käse”

4 Auslosung Gewinnspiel zum Kochen mit Schweizer KäseVon der Teilnehmeranzahl des Gewinnspiels zum Kochen mit Käse, bei der Ihr das schöne Brett und Käsemesser gewinnen konntet, bin ich sehr beindruckt. Es gibt 74 gültige Teilnahmen! Dazu habe ich heute ausgelost, indem ich die gültigen Kommentare vom ersten bis zum letzten durchnummeriert habe und ein weibliches Familienmitglied nach seiner Lieblingszahl zwischen 1 und 74 gefragt habe. Die Antwort ist: 4!

Brett 300x185 Auslosung Gewinnspiel zum Kochen mit Schweizer KäseGewinnerin ist damit Bärbel mit dem 4. Kommentar. Herzlichen Glückwunsch Bärbel!

Letzte Woche habe ich gesehen, dass sie auch einen neuen Foodblog gestartet hat. Mögen Brett und Messer gutes Gelingen und nette Leser_innen bringen!

Danke für Eure ganzen wunderbaren Kommentare!

Mangold-Lasagne

Mangoldlasagne Stueck Mangold Lasagne

Als ich letzte Woche der Marktfrau am Stand von Behn aus Vierlanden bei uns auf dem Neugrabener Wochenmarkt von der Plage beim Waschen des Winterspinats für die Mediterranen Rosmarinkartoffeln erzählt habe, bekam ich den Tipp, doch lieber Mangold zu nehmen, weil der weniger putzintensiv ist. Das wusste ich schon vorher. Was ich vorher nicht kannte, ist das leckere Rezept, dass ich von ihr für eine Lasagne mit Mangold bekommen habe. Wenn ich bisher Spinat-Lasagne gemacht habe, kam immer eine Béchamel-Käsesoße zum Einsatz. Das hier erspart das Kochen der Béchamel, geht einfacher und schmeckt besser! Danke an Sabine Riedl für das überlieferte Rezept, das ich Euch hier in meiner Interpretation vorstelle.

Rezept Mangold-Lasagne

Für 4 große Portionen

Man nehme

  • 16 Lasagneblätter ohne Vorkochen, z.B. von Buitoni
  • 2 Stauden Mangold, ca. 600 g, entstrunken und blanchieren
  • 8 Scheiben mitteldicker gekochter Schinken, ca. 300 g, in Streifen geschnitten

Mangoldlasagne Zubereitung 300x225 Mangold Lasagneund eine Paste aus

  • 200 g Philadelphia natur
  • 2 frischen Knoblauchzehen gehackt
  • 2 Schalotten, gewürfelt
  • 2 Esslöffel Creme Fine zum Kochen
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Reichlich Salz und Pfeffer

In einer mittelgroßen Auflaufform je 4 Lasagneblätter nebeneinander mit dem Mangold und gekochten Schinken portionsweise belegen. Jede Schicht mit der Paste bestreichen.

Tipp:Ganz unten einen Schubs Creme Fine unter die ersten Lasagneplatten geben, in der letzten Schicht den Schinken weglassen.

Mangoldlasagne 300x225 Mangold LasagneMit einer Sauce aus

  • 250 g Creme Fine zum Kochen (abzüglich der Menge für die Paste und dem Grund in der Form)
  • 250 ml Vollmilch
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 150 g geriebener Gruyère

übergießen. 30 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze in der Ofenmitte backen, dann ca. 10 Minuten auf 150°C zu Ende garen.

Verwendet Ihr Mangold? Ich nehme ihn auch gern für Mangold-Päckchen.

Spitzkohlpasta

Spitzkohl Pasta Spitzkohlpasta

Dieses Gericht ist mal wieder ein Beispiel für einfach – schnell – lecker mit wenigen Zutaten in bester Qualität. So macht mir kochen Spaß.

Rezept Pasta mit Spitzkohl (Eigenkreation)

Für 2 Personen

Von 1 kleinen, gesäuberten Spitzkohl unschöne Blätter entfernen, von der Spitze an schmale Streifen abschneiden, unten um den Strunk herumschneiden. So passen die Streifen gut zu Spaghettti. Wenn Ihr andere Nudelformen nehmt, könnt Ihr die Kohlform der Pastaform angleichen. Ich hatte das Glück, einen Kohl aus eigenem Gartenanbau eines Freundes zu bekommen. Der war besonders lecker.

Wer mag: Kohl kurz blanchieren. Muss man aber nicht – er wird einen Tick milder dadurch. Ich mach das nur, wenn ich den Kohl einfrieren will, um ihn später zu verarbeiten.

In einer Pfanne 1 gewürfelte Zwiebel andünsten, Kohl hinzugeben und bei hoher Temperatur kurz garen, gelegentlich umrühren. Mit Fleur de Sel und frischem Pfeffer würzen.

200 g Spaghettini von Barilla in Salzwasser nebenbei gar kochen, abgießen, mit dem Kohl in der Pfanne mischen und einen guten Schubs feines Jordan-Olivenöl mit vermengen.

Variationstipp

Funktioniert auch mit Zucchini – die dann sehr scharf anbraten und mit italienischen Kräutern würzen. Wer mag, kann Parmesan darüber geben. Habe ich hier nicht gemacht.

Seiten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 30 31 32 nächste