Leckerei bei Kay – so fing es an

www.leckerei-bei.kay.de - so fing es an ...30. Dezember 2011 – abends nach 22 Uhr – beim 3. Glas Rotwein und dem Lesen eines Kochbuchs fasste ich den Entschluss, diesen Foodblog zu starten. Zusammen mit meinem Liebsten habe ich überlegt, wie er heißen könnte und dazu Notizen auf dem nächstbesten Zettel – siehe Foto – gemacht. Da ich es dann gleich Silvester beginnen wollte – sozusagen als Übergang zum neuen Jahr – habe ich noch vor dem Schlafen gehen um 23 Uhr die Domains gebucht und bin mit dem guten und aufgewühlten Gefühl schlafen gegangen, dass ich mir vermutlich gerade eine Menge Arbeit eingebrockt habe.

Dass die Arbeit am frühen Silvesterabend damit beginnen würde, dass ich mit dem Einrichten des Blogs in WordPress die komplette Datenbank meines anderen Blogs Mode & Stil , der seit über 2 Jahren voller Artikel und Fotos ist, löschen würde, hätte ich am Vorabend noch nicht gedacht … Das hat uns Silvestern und Neujahr doch etwas verhagelt. Zum Glück ließ sich das über ein Datenbackup am 3. Januar dann endlich auch retten und ich konnte mit diesen Blog entspannt starten.

Zwischenfazit nach 2 Wochen

Es macht mir Spaß, auch für diesen Blog über neue Artikel nachzudenken und Kochen tue ich seit dem noch lieber!

Hähnchenpfanne mit Erbsen und Reis

Hähnchenpfanne mit Erbsen und Reis www.leckerei.bei.kay.de

Ich stehe nicht so sehr auf Fleisch. Mein Liebster hingegen schon – wie das bei den meisten Männern so ist 😉 … Zum Glück geht er viel aushäusig Essen und kann dort nach Wunsch bestellen. Zu Hause versuche ich, so oft es für mich geht, dann auch mal was mit Fleisch zu kochen. Meistens wird es dann etwas mit gemischtem Hack oder Hühnchen, weil ich das auch mag. Letzte Woche habe ich diese Hähnchenpfanne entworfen.

Rezept Hähnchenpfanne mit Erbsen und Reis (Eigenkreation)

3 Portionen als Hauptgericht

Zutaten

1 ganze Hähnchenbrust mit ca. 500 g
300 g TK-Erbsen, unbedingt extra fein (heißen bei iglo gerade feldfrisch, junge Erbsen)
1 große Zwiebeln
150 g Basmatireis
100 ml Hühnerfond oder übrigen Sud von der Ofenhähnchenkeulen
1 Esslöffel Butterschmalz zum Braten


Pfeffer
Salz, am besten Fleur de Sel
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

  • Fleisch kalt abspülen, säubern und in Stückchen schneiden
  • Zwiebeln schälen und fein würfeln

Vorbereitung der Hähnchenpfanne www.leckerei.bei.kay.de

  • Reis in kochendes Salzwasser geben und 10 min. kochen.
  • Butterschmalz in einer großen Pfanne stark erhitzen. Auf dem Foto sehen Sie, dass ich etwas Küchenpapier an den Rand der Pfanne lege. Das mache ich, damit die Küche vor den Herd nicht ganz so fettverspritzt wird.
    Achtung: Das Papier kann an der Pfanne verbrennen! Ich gehe bei mir das Risiko nur ein, weil ich einen Induktionsherd habe, der an der Oberfläche nicht so heiß wird wie andere. Bitte also auf keinen Fall bei Herden nachmachen, die heiße Oberflächen haben oder gar irgendwo mit offener Flamme arbeiten. Auch bei meinem Induktionsherd passe ich immer sehr genau auf, dass das Papier unter der Pfanne nicht so heiß wird, dass es gefährlich wird. Also lieber nicht nachmachen!
  • Fleisch in der Pfanne verteilen, so dass jedes Stückchen Kontakt mit dem Pfannenboden hat, kurz scharf anbraten.
  • Fleischstückchen wenden und die andere Seite leicht bräunen.

Anbraten des Fleisches für Hähnchenpfanne mit Erbsen und Reis www.leckerei.bei.kay.de

  • Fleisch salzen und pfeffern.
  • Zwiebelwürfel hinzugeben, Hitze reduzieren, damit die Zwiebeln dünsten und das Fleisch langsam gar ziehen kann.
  • Wenn die Zwiebeln glasig werden, die Erbsen und Brühe hinzugeben. Temperatur so erhöhen, dass Brühe köchelt und die Erbsen garen.
  • Mit Paprikapulver würzen und Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Reis nach 10 min. abgießen (er soll erst knapp gar sein), kalt abspülen und in die Pfanne geben. Kurz mit durchziehen lassen.
  • Genießen!

Ofenhähnchenkeulen mit Gemüse

Ofenhähnchenkeulen mit Gemüse von www.leckerei-bei-kay.deDiese Hähnchenkeulen sind fantastisch würzig und saftig-zart. Wenn Sie es richtig gemacht haben, fällt Ihnen das Fleisch förmlich von den Knochen entgegen, wenn Sie daran zupfen.

Rezept Ofenhähnchenkeulen mit Gemüse (Eigenkreation)

2 Portionen als Hauptgericht für Hungrige
4 Portionen, wenn es noch Vor- oder Nachspeise gibt

Zutaten

4 Hähnchenkeulen a‘ ca. 300 g.
500 g aromatische Kirschtomaten (oder alternativ 50 g getrockenete Tomaten)
2 rote Zwiebeln
4 frische Knoblauchzehen
1 rote Paprika
250 g frische Champignons
4 Esslöffel Olivenöl
3 Teelöffel italienische Kräuter, getrocknet, frisch in der Gewürzmühle gemahlen oder gemörsert
2-3 Lorbeerblätter, getrocknet
1 Teelöffel Paprikagewürz, edelsüß
Pfeffer
Salz, am besten Fleur de Sel

Zubereitung

  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Entweder Sie verwenden ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform. Es bildet sich viel Flüssigkeit beim Braten, daher rate ich von einem normalen Backblech ab. Wenn Sie eine Auflaufform verwenden, legen Sie in der Ofenmitte ein Rost ein.
  • Hähnchenkeulen kalt abspülen, mit Küchenpapier gründlich trocken tupfen, ggf. Knochensplitter oder Fett entfernen, großzügig pfeffern und salzen und dann mit den Innenseiten in die Form legen.
  • Tomaten gründlich waschen, abtrocknen und in der Form verteilen.
  • Paprika mit einem Sparschäler enthäuten, klein würfeln und zu den Tomaten geben.
  • Champignons mit einer Bürste putzen und unzerteilt in die Form geben.
  • Zwiebel schälen, halbieren und je eine Hälfte zu einer Keule legen.
  • Knoblauch fein gewürfelt hinzugeben.
  • Gewürze auf dem ganzen Bratgut verteilen.
  • Auf das Gemüse noch etwas Pfeffer und Salz geben.
  • Olivenöl in feinem Strahl auf dem Fleisch und Gemüse verteilen.
  • Form auf ein Rost im Ofen in mittlerer Schiene stellen.
  • Eventuell nach 25 min. etwas Bratfett über die Keulen geben, damit sie nicht austrocknen und schön kross werden.
  • Nach 40 min. sollte das leckere Essen fertig sein!

Dazu passt

Frisches Baguette oder Risi-Pisi.

Sonst noch

Vermutlich wird am Ende reichlich Flüssigkeit in der Form übrig sein. Bitte schütten Sie diese auf keinen Fall weg! Bitte frieren Sie diesen Sud ein in kleinen Portionen a‘ 100 ml oder in Eiswürfelbehältern. So haben Sie einen tollen Grundsud für andere Hähnchengerichte oder auch beim nächsten Mal für das Risi-Pisi anstelle von Brühe. Bald Am 19. Januar 2012 stelle ich Ihnen hier im Blog eine Hähnchenpfanne vor, bei der Sie den Sud ebenfalls verwenden können.

Risi-Pisi

Risi-Pisi von www.leckerei-bei-kay.de nach einem Rezept von Tim MälzerDieses Risi-Pisi ist nach dem Rezept von Tim Mälzer gekocht. In diesem Fall ist mir der Reis leider etwas verkocht, weil die Temperatur beim Durchziehen lassen etwas hoch war, weil ich unachtsam war. Kann passieren – schmeckte trotzdem als leckere Beilage zu den Hähnchenkeulen aus dem Ofen.

Tipp für Vegetarierer

Gemüsebrühe anstatt Hühnerbrühe nehmen.

Mandelhörnchentaler

Diese kleine Köstlichkeit können Sie entweder als Miniatur-Mandelhörnchen formen oder einfach als Taler. Bei mir wird es meistens die Mitte aus beidem. Die ursprüngliche Idee Rezept stammt aus der Fernsehzeitung „TV Hören und Sehen“ vom Anfang der 1980er Jahre. Da ich es aber in den letzten 30 Jahres in so vielen Aspekten verändert und verfeinert habe, habe ich keine Skrupel, es jetzt hier als Eigenkreation auszugeben.

Mandelhörnchentaler von www.leckerei-bei-kay.de

Rezept Mandelhörnchentaler (Eigenkreation)

12 Stück = 1 Blech

Zutaten

200 Marzipanrohmasse, gekühlt
2 frische Eiweiß
100 Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Mehl
100 g gehobelte Mandeln
75-100 g Halbbitterkuvertüre

Sonst noch

Backblech
Backpapier

Zubereitung

Ofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen

Marzipanrohmasse grob reiben oder in kleine Würfel schneiden und in eine Rührschüssel geben. Das geht am besten, wenn sie vorher im Kühlschrank lag.

Eiweiß zugeben und mit dem Mixer mit Schneebesenaufsatz zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Das kann etwas dauern. Nacheinander Zucker, Vanillezucker und Mehl zugeben und unterrühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Mandeln in eine Müslischale oder Milchkaffeebowl geben. Mit Hilfe von zwei Teelöffeln (geht am besten, wenn die nach vorne etwas spitz zulaufen wie oft bei altem Silberbesteck) von der Teigmasse eine Einzelportion entnehmen, in die Mandeln fallen lassen, dort wenden, mit den Teelöffeln die Mandeln leicht andrücken und den von den Teelöffeln gehaltenen Taler auf das Blech umsetzen. Sie berühren die Taler bei der Prozedur gar nicht mit den Händen. Die Form gestalten Sie lediglich mit den Teelöffeln. Nachformen können Sie noch etwas, wenn der Taler auf dem Backpapier liegt.

15 min. auf der mittleren Schiene backen, bis die Taler goldbraun sind. Lieber eher länger als zu kurz backen, weil sie sonst innen noch leicht zu roh sein können. Auf dem Backpapier abkühlen lassen.

Kuvertüre schmelzen, Taler mit einer Seite eintauchen. Dabei bekommt die eine Seite auf ihrer Ober- und Unterseite Schokoladenumhüllung. Wieder auf das Backpapier zurücklegen.

Im Winter stelle ich das Blech mit den fertigen Talern meistens zum fest werden der Schokolade draußen vor die Tür. Wir haben da einen Unterstand, das ist sehr praktisch dafür. Wichtig: Die Katze sollte dann im Haus sein :). Die Nachbarn sehen das dann auch immer schon und hoffen, dass ich ihnen etwas davon zum Kosten rüber bringe. So haben Sie gleich zwei schöne Erlebnisse auf einmal: Leckerei und wohl gesonnene Nachbarn!

Entweder genießen Sie die Mandelhörnchentaler zum Kaffee oder als Nachtisch oder einfach so. Sie lassen sich in einer Keksdose auch bestens einige Zeit aufbewahren. Da sie bei uns im Haushalt immer nur höchsten ein paar Tage halten, kann ich zur maximalen Haltbarkeit keine Angabe machen.

Seiten vorherige 1 2 3 ... 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 nächste