Fondue „moitié-moitié” mit Le Gruyère AOC und Vacherin Fribourgeois AOC

Kaesefondue moitie moitie Salat Fondue „moitié moitié mit Le Gruyère AOC und Vacherin Fribourgeois AOC

Dieses Rezept* gehört zu denen, die ich Rahmen der Käse-Test-Aktion für die Switzerland Cheese Marketing GmbH ausprobiert habe. Der Käse wurde mir dafür kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt und wir hatten damit ein leckeres Silvesteressen. Das schöne an dieser Käsemischung ist, dass sie keine Fäden zieht und einfach zu essen ist.

Es ist deutlich zu schmecken, dass es sich um ein hochwertiges Produkt handelt. Die Schweizer Käsemeister haben sich verpflichtet, die Käsespezialitäten natürlich und frei von Konservierungs- und Farbstoffen, zugesetzten Aromen, Geschmacksverstärkern und Gentechnik herzustellen. Die liebevolle Handarbeit der kleinen Käsereien mit 100% natürlichen Zutaten macht die Produkte zu etwas Besonderem.

Rezept Klassisches Schweizer Fondue „moitié-moitié” mit Le Gruyère AOC und Vacherin Fribourgeois AOC

Für 4 Personen

  • 400-500 g Le Gruyère AOC
  • 400-500 g Vacherin Fribourgeois AOC
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Butter
  • 1/4 l trockener Weißwein
  • 2 EL Kirschwasser (da ich keins hatte, habe ich Armagnac genommen)
  • Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Baguette oder Pellkartoffeln

Zubereitung

Le Gruyere 300x191 Fondue „moitié moitié mit Le Gruyère AOC und Vacherin Fribourgeois AOCVacherin Fribourgeois 300x210 Fondue „moitié moitié mit Le Gruyère AOC und Vacherin Fribourgeois AOCKnoblauch schälen und fein hacken. Le Gruyère AOC und Vacherin Fribourgeois AOC entrinden und grob reiben.

Butter in einem geeigneten Fonduetopf auf der Herdplatte schmelzen. Knoblauch darin andünsten. Wein angießen und aufkochen lassen. Käse nach und nach zufügen und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Weiterrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Käsemasse mit Kirschwasser, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Stärke und 2 Esslöffel kaltes Wasser mit einer Gabel in einem Becher glatt rühren, zum Fondue geben und unter weiterem Rühren andicken lassen. Fonduetopf auf ein Rechaud stellen.

Kaesefondue moitie moitie 150x150 Fondue „moitié moitié mit Le Gruyère AOC und Vacherin Fribourgeois AOCBaguette in Stücke schneiden und mit einem gemischten Salat zum Fondue reichen. Alternativ schmecken anstatt Baguette Pellkartoffeln dazu. Wir haben uns für Pellkartoffeln und Feldsalat mit Pilzen in Vinaigrette entschieden.

Wenn Kinder mitessen, Wein und Kirschwasser durch alkoholfreien Apfelwein oder Apfelsaft austauschen.

Hier findet Ihr weitere Originalrezept für Fondue: Käse aus der Schweiz.

Mögt Ihr Käse-Fondue?

  1. * Die Rechte für dieses Rezept liegen bei der Switzerland Cheese Marketing GmbH. Mir liegt die Erlaubnis vor, sie zu verbreiten. []

Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont-d’Or AOP

Vacherin Mont dOr Holzdose Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont dOr AOP

Vacherin Mont dOr gratiniert Speckroesti 300x240 Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont dOr AOPDiese köstlichen Speckrösti habe ich mit Käse aus der Testaktion der Switzerland Cheese Marketing GmbH hergestellt. Demnächst könnt Ihr hier im Rahmen der Aktion auch noch ein schönes Käsebrett mit hochwertigem Messer gewinnen!*

Meine Zubereitung ist in Anlehnung an das Familienrezept von Vincent Tyrode, das in einem Rezeptkalender von Käse aus der Schweiz veröffentlicht wurde. Meine Version ist schlichtweg etwas fettärmer und in der Zubereitung vereinfacht, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut.

Vacherin Mont dOr Hersteller Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont dOr AOP

Vacherin Mont-d’Or AOP kommt aus dem Jura und wird nur aus heimischer Milch von Oktober bis April in kleinen Dorfkäsereien hergestellt. Der Gürtel aus Tannenrinde und die Tannenholzschachtel geben ihm sein besonderes Aroma. Er riecht sehr intensiv, schmeckt aber sanft würzig-aromatisch.

Rezept Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont-d’Or
(In Anlehnung an das Familienrezept von Vincent Tyrode)

Für 4 Portionen

Vacherin Mont dOr gratiniert Speckroesti Kartoffeln 150x150 Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont dOr AOP1 kg Kartoffeln mit Schale in Salzwasser gar kochen, abschrecken, ausdampfen lassen, pellen, abkühlen lassen und auf einer Reibe grob reiben.

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und in der Mitte ein Rost einsetzen.

2 Esslöffel Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, 50 g Speckwürfel kurz anbraten, Kartoffeln mit vorsichtig in die Pfanne geben, ca. 10 Minuten bei hoher Temperatur braten, dabei vorsichtig wenden. Würzen mit Pfeffer und Salz.

2 Zwiebeln fein würfeln und in einer kleinen Pfanne mit etwas Butter glasig dünsten. Fein gehackte Rosmarinnadeln von 2 kleinen frischen Zweigen hinzugeben. Würzen mit Pfeffer, edelsüßem Paprika. 50 ml Vollmilch mit einem gehäuften Teelöffel Senf verrühren und zu den Zwiebeln geben, kurz aufköcheln lassen und dann sofort unter die Kartoffelmasse rühren.

Vacherin Mont dOr gratiniert Speckroesti Form 150x150 Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont dOr AOPVacherin Mont dOr gratiniert Speckroesti Form 2 150x150 Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont dOr AOPVacherin Mont dOr Etikett 150x150 Speckrösti mit gratiniertem Vacherin Mont dOr AOPDie Masse in eine mittelgroße Auflaufform geben, so dass sie mindestens 1 cm hoch ist und bis zum Rand verteilt ist. Etwa 400 g Käse Vacherin Mont-d’Or horizontal halbieren und mit der Rinde nach oben darauf verteilen. Ca. 10 Minuten backen und dann kurz so lange grillen bis der Käse die gewünschte Bräunung hat und leichte Blasen schlägt.

Dazu schmeckt grüner Salat als leichte Beilage.

Ich kann nur sagen: Das war sooo lecker!

  1. * Der Käse wurde mir dafür kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. []

Wirsing-Kartoffel-Eintopf mit Speck

Wirsing Kartoffel Eintopf www.leckerei bei kay.de  Wirsing Kartoffel Eintopf mit Speck

Rezept Wirsing-Kartoffel-Eintopf mit Speck (Eigenkreation)

3 große oder 4 normale Portionen

  • Wirsing Kartoffel Eintopf Teller www.leckerei bei kay.de  300x179 Wirsing Kartoffel Eintopf mit SpeckIn einem Bräter oder einer hohen Pfanne 200 g  Würfel von magerem, durchwachsenem Speck mit 1 großen, fein gewürfelten Zwiebel braten, bis der Speck kross und die Zwiebel braun gedünstet ist.
  • 6 mittelgroße Kartoffeln waschen und sauber schrubben oder schälen, in mundgerechte Würfel schneiden, dazugeben und kurz anbraten.
  • 1 mittelgroßen Wirsingkohl vierteln, entstrunken, in Stücke schneiden, hinzugeben und leicht zusammen fallen lassen.
  • Gemüsebrühe angießen, so dass alles ganz knapp bedeckt ist (200 bis 400 ml), umrühren.
  • Mit Pfeffer, etwas Chili aus der Mühle, Salz würzen.
  • Mit geschlossenem Deckel 10-12 Minuten köcheln lassen, umrühren, weiter kochen, bis die Kartoffeln gar sind.

Schmeckt auch aufgewärmt am kommenden Tag noch lecker.

Gemüsemix mit salziger Vanillebutter

Gemuesemix Vanillebutter www.leckerei bei kay.de  Gemüsemix mit salziger Vanillebutter

Ein Gemüsehauptgericht schätze ich durchaus sehr. Der Gemüsemix ist ein Best-Of aus dem, was der Kühlschrank zu bieten hatte und war sehr lecker.

Rezept Gemüsemix mit salziger Vanillebutter (Eigenkreation)

  • 1 kg Bio-Möhren schälen und in mundgerechte Stückchen schneiden.
  • 4 große Kartoffeln schälen und waschen und in sehr kleine Stückchen schneiden
  • Möhren- und Kartoffelscheibchen mit gesalzenem Wasser bedeckt 5 Minuten kochen lassen.
  • 100 TK-Erbsen extra fein hinzugeben und weitere 5 Minuten kochen lassen, Wasser abgießen, wenn das Gemüse gar ist.
  • 25 g gehackte TK-Petersilie und 20 g Vanillebutter (oder mehr, wer keine Angst vor Kalorien hat) runterrühren.
  • Würzen mit Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle.

Dieses Rezept ist mal wieder ein Beleg dafür, dass gute Zutaten die größte Rolle für ein gelungenes Gericht spielen. Kombination und Zubereitung sind keine Kunst. Die feinen Einzelzutaten machen den Geschmack aus.

Wenn das als Hauptgericht zu gemüsig ist: Kurzgebratenes Fleisch oder Würstchen schmecken auch dazu.

Rezept Salzige Vanillebutter

Die Vanillebutter macht Ihr entweder nach dem Rezept aus der Zeitschrift Brigitte 9/2010, das Ihr online* hier findet: http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte/stangenspargel-mit-vanille-meersalz-butter-und-kraeutercreme

Wenn Ihr das Rezept nehmt, ist mein Tipp dazu, die Butter mindestens einen Tag im Kühlschrank durchziehen zu lassen. Sie gewinnt dabei enorm am Geschmack. Außerdem mache ich es mir einfacher und billiger, in dem ich anstatt einer Vanilleschote gemahlene Bourbon-Vanille verwende, z.B. von der Gewürzmühle Brecht. Ich nehme dann etwa 1 gestrichenen Teelöffel Vanillepulver auf 100 g Butter.

Alternativ könnt Ihr auch mit Vanille-Salz würzen. Das schmeckt auch auf Spargel mit zerlassener Butter toll. So spart Ihr das Durchziehen lassen der Butter. Dazu verwende ich Vanille-Salz von Boomers Gourmet. Köstlich! Das Vanille-Salz könnte man sicher auch selbst mischen. Ich habe aber nicht so feines Salz und mit dem Ursalz ist es auch besonders lecker.

Liebt Ihr Vanille auch so wie ich?

  1. * Wegen der LSR-Debatte blockiere ich derzeit einige Links zu Verlagen. Bitte ggf. den Link in den Browser kopieren und dort direkt lesen. []

Kartoffelgratin mit Kräuterschweinefilet

Kartoffelgratin Kraeuterschweinefilet Teller www.leckerei bei kay.de  Kartoffelgratin mit Kräuterschweinefilet

Heute gibt es mal wieder Fotos zu einem Rezept aus der Zeitschrift BRIGITTE – Ausgabe 6/2013. Ich habe das leckere Gericht jetzt zweimal nachgekocht und es ist gelungen.

Kartoffelgratin Kraeuterschweinefilet roh www.leckerei bei kay.de  150x150 Kartoffelgratin mit KräuterschweinefiletKartoffelgratin Kraeuterschweinefilet gar www.leckerei bei kay.de  150x150 Kartoffelgratin mit KräuterschweinefiletKartoffelgratin Kraeuterschweinefilet Details www.leckerei bei kay.de  150x150 Kartoffelgratin mit KräuterschweinefiletAllerdings nehme ich mehr Fleisch (1000 g für 4 Personen) und etwas mehr Kartoffeln, wenn es keine Vorspeise gibt und es gibt Erbsen und Möhren (und Kohlrabi) als Beilage dazu. Das Fleisch schneide ich 4 cm dick (3 Scheiben pro großem Schweinefiletkopf) und drücke sie mit der Hand leicht platt. Außerdem setzte ich die Fleischstücke von oben zwischen die Kartoffeln (mit einer Gabel dafür zwischen den Kartoffelscheiben Platz machen) und bedecke sie dann leicht mit Kartoffelscheiben. So bleibt das Fleisch zarter, als wenn direkt Luft daran kommt. Salz und Pfeffer für das Fleisch mische ich bereits den Kräutern bei – so verteilt es sich gleichmäßig im Fleisch.

Das werden Gäste bei mir noch öfter bekommen!

Meine Himbeertrifle-Kreation passt als Nachtisch gut dazu.

Hier geht es zum Originalrezept

http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte/kartoffelgratin-mit-schweinefilet

P.S. Wegen der LSR-Debatte blockiere ich derzeit einige Links zu Verlagen. Bitte ggf. den Link in den Browser kopieren und dort direkt lesen.

Seiten 1 2 3 nächste