Olivenöl für den Alltag

Olivenoel Manoli Kreta www.leckerei bei kay.de  184x300 Olivenöl für den AlltagFür Salate und zum Verfeinern nehme ich das Olivenöl von Jordan. Die etwas günstigere Alternative ist das Olivenöl von Manoli. Es kommt auch von Kreta ist intensiv grün der Farbe und nussig im Geschmack. Es lässt sich zum Braten und Backen (Muffins, Mandelkuchen etc.) bestens einsetzen und ist auch sehr lecker.

Bezugsquelle für das Öl ist mein liebstes griechisches Restaurant: Fesstos in Hamburg-Neugraben.

Welches Olivenöl verwendet Ihr in der Küche?

Perfekter Spargel

Spargel www.leckerei bei kay.de  Perfekter Spargel

Mmmhhh, heute gab es bei mir den ersten Spargel in diesem Jahr zum Mittagessen. Lecker! Wie kochen Sie den perfekten weißen Spargel? Mir gelingt er so am besten:

Rezept Perfekter Spargel (Eigenkreation)

  • Pro Person 500 g Spargel mit einem Sparschäler bis zu den Köpfen schälen, Enden abschneiden.
  • Stangen in einen Topf mit großer Oberfläche legen, vollständig mit Wasser bedecken.
  • Zucker, Salz und ein Stückchen Butter hinzugeben.
  • Aufkochen lassen, Herdplatte ausstellen.
  • 20 Minuten auf der warmen Herdplatte ziehen lassen, mit einer Schaumkelle oder Greifzange rausnehmen.

Dazu mag ich am liebsten Pellkartoffeln und geräucherten Katenschinken oder Parmaschinken und frisch geriebenen Parmesan – und in jedem Fall dabei Butter, eine Prise Pfeffer und Fleur de Sel.

Ich verwende einen Topf mit großer Oberfläche – also genau das Gegenteil vom eigentlichen Spargelkochtopf, weil ich finde, dass der Spargel darin besser gleichmäßig gart und ich ihn um Welten besser aus dem Topf heraus bekomme. Die hohen, schmalen Töpfe haben für mich einen so ungünstigen Schwerpunkt, dass ich kaum das Kochwasser unfallfrei ausschütten kann. Wenn der Spargel darin stehend im Sieb gekocht wird, gehen mir die kostbaren Spitzen beim Entnehmen kaputt und ich verbrenne mir die Finger am kochendheißen Korb. Ich weiß nicht, wie damit irgendjemand klarkommen soll. Aus meiner Sicht sind diese Spargelkochtöpfe nicht nur überflüssig, sondern schaden dem Spargel und meinen Fingern.

In was für einem Topf kochen Sie Spargel?

Etwas über mich

Schwer zu sagen, was ich lieber mag: Essen oder Kochen?

Vermutlich Essen, weil ich Hunger so unendlich schrecklich finde und ich eigentlich immer Appetit habe. Aber gleich danach kommt Kochen. Und das macht mir viel Freude, weil ich gerne nicht nur Irgendetwas esse, sondern gerne Leckereien zu mir nehme.

Die Idee, einen Foodblog zu schreiben, habe ich schon länger. Auslöser es dann endlich umzusetzen, war ein Geschenk meiner lieben Freundin M. zu Weihnachten 2012:
Das Buch “delicious days” von Nicole Stich

 Etwas über mich Etwas über mich

Ich freue mich schon darauf, Einiges daraus zu Kochen. Außerdem freue ich mich darauf, Ihnen hier in meinem eigenen Blog Eigenkreationen vorzustellen und Ihnen auch Lust auf Kochen zu machen. Wer weiss: Vielleicht wird hieraus auch mal ein schönes Kochbuch!

Meine Kochphilosopie: Schnell – Einfach – Lecker