Nudelauflauf mit Tomaten und Paprika

Nudelauflauf mit Paprika und Tomaten

Nudelauflauf ist so ein Wohlfühlessen, dass ich nicht zu oft kochen darf, weil ich immer viel zu viel davon esse … aber ab und an muss das mal sein.

Rezept Nudelauflauf mit Tomaten und Paprika (Eigenkreation)

Zutaten für 4 wirklich große Portionen

  • 500 g Nudeln, z.B. Gobetti von Barilla
  • 1 rote Paprika
  • 2 große Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Schlagsahne
  • 200 Kochschinken
  • etwas Butter
  • 150 g würzigen Käse, z.B. Gruyère
  • Salz
  • Gewürz Scharfmacher von Sonnentor
    oder Paprikagewürz, Pfeffer und italienische Kräuter

Zubereitung

  • Nudeln bissfest kochen, kurz abschrecken (damit sie nicht weiter garen) und mit etwas Butter in die Auflaufform geben. Abkühlen lassen. Das kann man auch schon ein paar Stunden vor dem Essen machen.
  • Ofen auf 200 Grad vorheizen und in der Mitte ein Rost einsetzen.
  • Kochschinken würfeln und unter die Nudeln geben.
  • Scharfmacher von SonnentorZwiebeln und Paprika putzen und würfeln. In Butter in einer Pfanne 10 Minuten unter Rühren andünsten, reichlich mit Salz und Scharfmacher (oder den Alternativen) überwürzen, Schlagsahne angießen und kurz aufkochen lassen. Alles in die Auflaufform geben und gut vermengen.
  • Tomaten waschen, Strunk kegelförmig entfernen und in Scheiben schneiden. Auf den Nudeln verteilen. Tomaten punktuell pfeffern und salzen.
  • Käse fein reiben und überall auf der Form verteilen.
  • 200 20 Minuten backen bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Nudelauflauf mit Paprika und Tomaten

Variationsidee

Eine gute Handvoll Kürbiskerne auf dem Käse vor dem Backen verteilen. Die Kürbiskerne werden schön knackig beim Backen und geben eine nussige Note dazu. Solche Variationen seht Ihr auch immer mal wieder, wenn Ihr mir auf Instagram oder Facebook folgt.

Lecker!

Rezept Schinken-Pfannkuchen-Röllchen

Pfannkuchen-Schinken-Röllchen

Auf die Idee für dieses Rezept hat mich Sabine gebracht mit Ihrem Kommentar auf Facebook zur Lachsrolle, weil sie keinen Lachs mag, aber Schinken. Außerdem hatte ich diesen Sommer am Wochenende oft Lust auf ein kleines Mittagessen und so gab es regelmäßig diese Schinkenröllchen.

Rezept Schinken-Pfannkuchen-Röllchen (Eigenkreation)

Ergibt 5 Röllchen, die in schmale Streifen wie auf dem Foto geschnitten werden können.

Pfannkuchenteig

  • 100 g Mehl Typ 405
  • 200 ml Vollmilch
  • 2 Eier
  • 1 gute Prise Salz
  • 1 guten Schubs Rapsöl

mit einem Schneebesen verquirlen und ca. 20 Minuten quellen lassen.

Füllung

  • 100 g Schmand
  • 1 Esslöffel TK-Dill
  • 100 g Kochschinken in 5 dünnen Scheiben, z.B. von Rügenwalder Mühle der Mühlenschinken – zarter Kochschinken ein Päckchen

Zubereitung

In einer kleinen beschichteten Pfanne nacheinander in etwas Rapsöl 5 Pfannkuchen beiseitig backen, die nur etwas größer als die Schinkenscheiben sind. Pfannkuchen jeweils auf einem Teller kurz abkühlen lassen und zügig mit etwas Schmand bestreichen, Dill darauf verteilen, Schinkenscheibe darauf legen, aufrollen und entweder sofort lauwarm genießen. Dann werden 2 Personen zum Mittag davon satt.

Oder die Röllchen einzeln in Frischhaltefolie straff einwickeln, im Kühlschrank abkühlen lassen und vor dem Servieren in Scheiben schneiden. Dann sind sie partytaugliches Fingerfood oder ein kleiner Snack zwischendurch – wie auf dem Foto zu sehen. Als Vorspeise mit etwas grünem Salat schmecken sie auch.

Danke an Sabine für die Idee!

Kartoffelboden-Quiche

Quiche mit Kartoffelboden

Wer so gerne Kartoffelklöße, Gnocchi, Kroketten und Pü mag wie ich und weiche Konsistenzen bei herzhaftem Essen mag, wird diese Quiche mit einem Boden aus Kartoffelteig lieben. Das Rezept findet Ihr hier bei Bloggerin Frau Schlörte:
Quiche mit Kartoffelboden.

Entdeckt habe ich es via Instagram bei Frau Schlörte und gleich für nachkochenswert befunden. War köstlich gestern und auch der Rest heute war noch sehr gut genießbar. Da ich keine Milch im Haus hatte, aber ich Sahne genommen. Außerdem habe ich den Teig noch gesalzen und auch in die Eimasse Muskatnuss gegeben. Weil ich nur neue Kartoffeln hatte, die zum Schälen zu schade sind, habe ich nur 440 g Kartoffel genommen und nach dem Kochen im Ganzen gepellt.

Erstaunt war ich darüber, was für ein wundervoll fluffiger Teig dabei herauskommt, der sich wie von zZberhand mit wenigen Handgriffen in der geölten Form verteilen lässt. Davon darf sich jeder Mürbeteig eine Scheibe abschneiden!

Mein Tipp: Nachkochen!

Ansonsten findet Ihr hier im Blog meine Quiche-Rezepte: Kategorie Quiches & Tartes. Mein Liebling ist dabei die Bärlauch-Tomaten-Quiche mit Parmesanboden.

Grüner Spargel vergoldet

Spargelpfanne mit grünem Spargel und Eat A Rainbow Gold

Essenzen von Eat A RainbowKürzlich war ich auf einem Kochevent von Eat a Rainbow*, über das ich in meinem Fashionblog meyrose ausführlich berichtet habe:
Das Leben ist bunt!

In dem Beitrag findet Ihr ganz tolle Bilder dazu, was man alles mit den bunten Essenzen anstellen kann und was es damit auf sich hat. Ich sage nur das Stichwort:
sekundäre Pflanzenstoffe.

Diese Spargelpfanne aus grünem Spargel habe ich schnell und spontan zubereitet. Auf die Idee, grünen Spargel mit Gold zu kombinieren, hat mich die Rezeptexpertin von Colourfood, Constanze Schnitter, mit ihrem Spargelsalat gebracht. Constanze betreibt die Genuss-Schule Alfter und ich habe mich gefreut, auf dem Event mit ihr Kochen zu dürfen. Gold hat Karotte und Kürbis als Basis und passt mit seiner lieblichen Note allerbest zum herben grünen Spargel.

Rezept grüne Spargelpfanne mit Eat A Rainbow Gold (Eigenkreation)

  • 500 g grünen Spargel waschen, etwa bis zur Hälfte schälen, die Enden großzügig abschneiden und in einem Schubs Olivenöl einige Minuten anbraten – er darf gerne an einigen Stellen leicht Farbe nehmen.
  • Mit ca. 50 ml trockenen Sherry ablöschen und leicht einkochen lassen.
  • Salzen, Pfeffern, ein gutes Stück Butter hinzugeben und kurz aufschäumen lassen.
  • Gute 2 Teelöffel Eat A Rainbow Gold unterrühren.
  • 40 g gekochten Schinken würfeln und unterheben.
  • Auf einen Teller geben und etwas Parmesan fein darüber reiben.

Bei mir gab es noch zwei Kartoffeln dazu, aber die Spargelpfanne würde auch einfach so schon ein vollständiges Essen sein, wenn man etwas weniger Hunger hätte. Pasta kann ich mir dazu auch vorstellen.

Würdet Ihr das auch gerne mögen?

  1. * Das Produkte in diesem Beitrag bzw. die Einladung zum Kochevent wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder. []

Salatröllchen mit Lachs

Kopfsalatröllchen mit Lachs bei www.leckerei-bei-kay.de

Die Idee für die Salatröllchen ist aus der Zeitschrift Landlust Mai/Juni 2011 aus der Rubrik Klein & Fein. Manchmal dauert es einige Zeit, bis ich ein ausgerissenes Rezept probiere. In diesem Fall war es den Versuch mehr als wert. Ich habe allerdings einige Zutaten verändert, so dass ich Euch das Rezept hier zeigen kann.

Kopfsalatröllchen mit Lachs bei www.leckerei-bei-kay.deKopfsalatröllchen mit Lachs bei www.leckerei-bei-kay.deKopfsalatröllchen mit Lachs bei www.leckerei-bei-kay.de

Salatröllchen mit Lachs
(in Anlehnung an ein Rezept aus der Landlust)

Zutaten für 1 Röllchen

  • 2 große Blätter von einem Kopfsalat, gewaschen und vorsichtig trocken geschleudert, in gleicher Strukturrichtung aufeinander legen.
  • Mit 25 g Frischkäse bestreichen.
  • Leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 1 Scheibe geräuchteren Lachs (ca. 25 g) darauf legen.
  • Mit etwas frischem gehackten Dill bestreuen (oder TK), ruhig etwas mehr nehmen als auf dem Foto zu sehen ist.
  • Entweder die Seitenränder einschlagen (Beide Blätter, auf dem Foto ist erst ein Blatt eingeschlagen) und die Blätter aufrollen, so dass der Mittelstrunk bricht oder die Blätter von der anderen Seite so aufrollen, das der Mittelstrunk heil bleibt. Auf dem Foto seht ihr beide Varianten. Mir gefällt die zweite besser. Es wird zwar nicht so ein Päckchen, lässt sich aber fester rollen, sieht schöner aus und isst sich besser.
  • Mit etwas Pfeffer bestreuen.

Kopfsalatröllchen mit Lachs bei www.leckerei-bei-kay.deKopfsalatröllchen mit Lachs bei www.leckerei-bei-kay.deKopfsalatröllchen mit Lachs bei www.leckerei-bei-kay.de

Wer mag, kann die Röllchen noch etwas mit dem Sahnedressing beträufeln. Schmeckt gut, ist aber an sich nicht erforderlich. Ich habe es ausprobiert, weil ich das Dressing in der Orangenvariation für den Salatrest eh zubereitet habe. Beim nächsten Mal werde ich es weg lassen.

Die Röllchen sind köstlich und superschnell zubereitet. 2 Stück pro Person ergeben ein kleines sommerliches Mittagessen an einem heißen Tag. Als kleine Vorspeise im Menü würde ich nur 1 Rolle pro Person reichen. Das werde ich am kommenden Samstag so machen, wenn ich für Besuch koche.

Variation mit Kochschinken

Die Leserin Sabine fragt neulich bei der Lachsrolle, ob die wohl auch mit Kochschinken funktioniere für Nicht-Lachsesser. Ich denke, dass das auch lecker und eine Variationsmöglichkeit für dieses Gericht ist. Wenn ich das probiert habe, lasse ich es Euch wissen.

Seiten 1 2 nächste