Kleine Brötchen backen

Broetchen ww.leckerei bei kay.de  Kleine Brötchen backen

… ist sprichwörtlich nicht meins ;). Aber kleine Brötchen essen mag ich gerne. Das Problem war bisher immer, das meine Hefebrötchen auf dem Blech beim letzten Gehvorgang ineinander gelaufen sind und alles nicht mehr so schön aussah. Die Lösung heißt:

Muffinform

Einfach den Teig, die Menge hier ist von einem normalen Weizenbrot auf Basis von 500 g Mehl, vor dem letzten Gehen in kleinen Mengen in die Muffinform geben und darin noch einmal gehen lassen. Dann normal backen. Die Brötchen sind natürlich schneller fertig als ein Brot – einfach nach der Bräunung gucken.

Einige habe ich vor dem Backen mit einer Gabel eingepikst, wie das bei Brot oft empfohlen wird. Die sind kleiner und fester geblieben. Das unterlasse ich nächstes Mal.

Das Muffinblech habe ich nicht gefettet, sondern nur kalt ausgespült, weil es aus Silikon ist. Ein Metallblech hätte ich gefettet. Papierförmchen werden nicht gebraucht.

Die Brötchen haben eine perfekte Größe als Beilage zu Salat oder Suppe. Sie lassen sich auch gut einfrieren und aufbacken. Dazu einfach die frischen, lauwarmen Brötchen in Gefrierbeutel geben, verschließen, einfrieren und bei Bedarf auftauen und -backen.

Backt Ihr Brot oder Brötchen selbst?

Frittata-Muffins mit Feta

Frittata Muffins www.leckerei bei kay.de 05 Frittata Muffins mit Feta

Die Idee für diese Frittata-Muffins ist aus der Zeitschrift Brigitte 14/2013*. Ich habe die Idee abgewandelt und hier ist das Ergebnis.

Frittata Muffins www.leckerei bei kay.de  150x150 Frittata Muffins mit FetaFrittata Muffins www.leckerei bei kay.de 02 150x150 Frittata Muffins mit FetaFrittata Muffins www.leckerei bei kay.de 03 150x150 Frittata Muffins mit Feta

Rezept Frittata-Muffins
(In Anlehnung an ein Rezept aus der Brigitte)

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

5 ganz frische Eier, 2 Esslöffel Schlagsahne, wenig Salz und eine gute Prise Pfeffer verrühren, so dass eine gleichmäßige Farbe entsteht. Eiermasse gleichmäßig in den Näpfchen eines Muffinblechs verteilen. Wenn das Muffinblech aus Silikon ist, kann direkt eingefüllt werden. Bei Formen aus Metall empfehle ich vorheriges Einfetten.

1 Schalotte und 1 rote Zwiebel fein würfeln und mit 70 g gewürfeltem Feta (Schafskäse) auf die Förmchen verteilen. 12-15 Minuten in der OfenFrittata Muffins www.leckerei bei kay.de 04 150x150 Frittata Muffins mit Fetamitte backen. Nach 15 Minuten sind die Muffins sehr gar. Wer es lieber saftiger hat, gart kürzer.

Zum Auslösen aus der Form habe ich ein stumpfes Messer zur Hilfe genommen. Erst einmal am Rand lösen, dann von unten den Muffin heraus heben.

Zur Menge und Kombinationen

Ja, es kommen 12 Stück heraus. Aber die machen nicht mal zwei Personen satt – was bei 5 Eiern und etwas Käse kein Wunder ist. Sie sind entweder ein kleiner Snack, Vorspeise oder Beilage zu Kartoffelpüree. Gut vorstellen kann ich sie mir auch bei einem Brunch. Da die Förmchen nur halb gefüllt sind, ist auch eine Verdopplung der Menge denkbar bei entsprechender Verlängerung der Garzeit um einige Minuten.

Feta angemacht www.leckerei bei kay.de  300x262 Frittata Muffins mit FetaAngemachter Feta (Eigenkreation)

Als zusätzlichen Snack habe ich die restlichen 80 g Feta aus der Packung mit gehackten Nadeln von zwei kleinen Zweigen Rosmarin, 1 Schalotte in Streifen, reichlich feinem Jordan-Olivenöl und Pfeffer angemacht. Das hat mit geröstetem Toast kombiniert noch etwas zur Sättigung beigetragen.

  1. * Wegen der LSR-Debatte blockiere ich derzeit einige Links zu Verlagen. Bitte ggf. den Link in den Browser kopieren und dort direkt lesen. []

Olivenöl für den Alltag

Olivenoel Manoli Kreta www.leckerei bei kay.de  184x300 Olivenöl für den AlltagFür Salate und zum Verfeinern nehme ich das Olivenöl von Jordan. Die etwas günstigere Alternative ist das Olivenöl von Manoli. Es kommt auch von Kreta ist intensiv grün der Farbe und nussig im Geschmack. Es lässt sich zum Braten und Backen (Muffins, Mandelkuchen etc.) bestens einsetzen und ist auch sehr lecker.

Bezugsquelle für das Öl ist mein liebstes griechisches Restaurant: Fesstos in Hamburg-Neugraben.

Welches Olivenöl verwendet Ihr in der Küche?

Muffins mit Sauerkirschen

Rezept Muffins mit Sauerkirschen (Eigenkreation)

Für 12 Stück im Standard-Muffinblech mit 12 Mulden á 7,5 cm Durchmesser

Zutaten

200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1 Ei
150 g Rohrzucker
100 ml Olivenöl
250 g fettarmer Naturjoghurt (oder alternativ 200 ml Vollmilch)
1 Glas Sauerkirschen, entsteint und gezuckert, 350 g Abtropfgewicht

Muffinblech und 12 Papierförmchen oder mindestens 24 Papierförmchen

Zubereitung

  • Backofen auf 180° Ober- / Unterhitze oder 160° Umluft vorheizen.
  • Muffinblech auf einen Ofenrost stellen und Papierförmchen in das Muffinblech setzen. Wenn Sie kein Muffinblech haben, setzen Sie jeweils zwei Papierförmchen ineinander und nehmen ein glattes Backblech anstelle des Ofenrosts als Unterlage.
  • Sieb in eine Schüssel stellen, Kirschen in das Sieb schütten und abtropfen lassen. Den aufgefangenen Saft können Sie zum Trinken (evtl. mit etwas Wasser verdünnt als Schorle) verwenden. Für dieses Rezept brauchen Sie ihn nicht.
  • In einer Rührschüssel Ei mit dem Mixer kurz verquirlen, Zucker, Öl, Joghurt bzw. Milch hinzugeben und sehr gut verrühren.
  • Mehl, Backpulver, Natron hinzugeben.
  • Kirschen vorsichtig unterrühren.
  • Teig mit einem Esslöffel in die Förmchen geben. Wenn Teig übrig ist, kann der in zusätzlichen Papierförmchen mit auf den Rost im Ofen gestellt werden.
  • 20 Minuten in der Ofenmitte backen => Stäbchenprobe.

Nach kurzer Abkühlzeit lassen sich die Muffins leicht aus dem Blech herausnehmen. Lauwarm schmecken sie am besten!

Weitere Muffinrezepte von mir

Muffins mit Schokoladenplättchen
Dunkle Schokoladenmuffins

Muffins mit Schokoladenplättchen

Rezept Muffins mit Schokoladenplättchen (Eigenkreation)

Für 12 Stück im Standard-Muffinblech mit 12 Mulden á 7,5 cm Durchmesser

Zutaten

200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1 Ei
150 g Rohrzucker
100 ml Olivenöl
250 g fettarmer Naturjoghurt (oder alternativ 200 ml Vollmilch)
200 g Schokoladenplättchen, z.B. Herza Liliput (oder alternativ Schokoladentröpchen)

Muffinblech und 12 Papierförmchen oder mindestens 24 Papierförmchen

Zubereitung

  • Backofen auf 180° Ober- / Unterhitze oder 160° Umluft vorheizen.
  • Muffinblech auf einen Ofenrost stellen und Papierförmchen in das Muffinblech setzen. Wenn Sie kein Muffinblech haben, setzen Sie jeweils zwei Papierförmchen ineinander und nehmen ein glattes Backblech anstelle des Ofenrosts als Unterlage.
  • In einer Rührschüssel Ei mit dem Mixer kurz verquirlen, Zucker, Öl, Joghurt bzw. Milch hinzugeben und sehr gut verrühren.
  • Mehl, Backpulver, Natron hinzugeben.
  • Schokoplättchen kurz unterrühren. Wer ganz sicher gehen möchte, dass die Plättchen nicht nach unten sinken beim Backen, bestäubt die Plättchen vorher mit etwas Mehl.
  • Teig mit einem Esslöffel in die Förmchen geben. Wenn Teig übrig ist, kann der in zusätzlichen Papierförmchen mit auf den Rost im Ofen gestellt werden.
  • 20 Minuten in der Ofenmitte backen => Stäbchenprobe.

Nach kurzer Abkühlzeit lassen sich die Muffins leicht aus dem Blech herausnehmen. Lauwarm schmecken sie am besten!

Weitere Muffinrezepte von mir

Muffins mit Sauerkirschen
Dunkle Schokoladenmuffins

Seiten 1 2 nächste