Zwillingseier: 9 von 10 in einer Packung

OK – ja ich weiß, Eier bei Aldi zu kaufen ist nicht PC … machen wir aber trotzdem. Bisher haben wir damit gute Erfahrung gemacht. Vom Bauernhof wären sie leckerer, aber hier ist keiner in der Nähe.

Beim Zubereiten von Frikadellen brauchte ich letzte Woche zwei Volleier und habe nicht schlecht gestaunt, als das erste ein Zwillingsei mit Doppeldotter war. Nun gut – ich hatte lange keins gesehen, kannte die aber. Meine ehemalige Schwiegerfamilie hatte Hühner und da war eine Henne dabei, die nur solche Eier gelegt hat. Das ist aber lange her … Aus industrieller Eierproduktion habe ich bisher noch nie welche gesehen

Nun gut – für süß befunden, gelächelt, ab zum nächsten Ei: auch ein Zwilling! Zwei Tage später zwei Rühreier zum Mittagessen: auch beides Zwillingseier. Da dachte ich schon: Das kann ja lustig werden, wenn ich aus der Packung welche in Eiklar und Eigelb trennen will … Ich war also vorgewarnt, als ich am nächsten Tag unserer Katze Pauline ein Eigelb zum Frühstück gönnen wollte und hatte auch beim fünften Ei aus diesem Paket einen Zwilling erwischt … Eier sechs und sieben sehen Sie auf dem Foto. Da können Sie sehen, dass die Dotter jeweils etwas aneinander kleben. Am Ende waren es neun Eier von zehn, bei denen wir die beiden Dotter gesehen haben. Bei dem zehnten sind wir nicht ganz sicher, weil es gekocht und zerschnitten wurde und wir nicht so darauf geachtet haben.

Entweder waren die Eier alle von der gleichen Henne oder es gibt im Legebetrieb mehrere Hennen nebeneinander, die solche Eier legen. Geschmacklich macht das übrigens keinen Unterschied. Die beiden Dotter sind kleiner als ein einzelnes. Vielleicht sind sie zusammen etwas größer als eins, aber das fällt nur minimal ins Gewicht.

Hatten Sie schon mal ein Zwillingsei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.