Spaghetti mit frischen Tomaten und Basilikum

Tomatenretter

Was macht man, wenn man 500 g Tomaten im Haus hat, die reif sind und deshalb verarbeitet werden müssen und eine Bewohnerin keine rohen Tomaten mehr verträgt? Spaghetti mit frischen Tomatenwürfeln und Basilikum.

Basilikumretter

Was macht man, wenn der Topf auf der Fensterbank mit dem Basilikum einen Tag zu lange kein Wasser mehr bekommen hat und leider alle Blätter und viele Stängel schlaff herabhängen lässt? Viel Wasser unten in den Übertopf geben, wenig oben auf die Erde und 10 Minuten warten. Die ersten Blätter werden schnell wieder prall und können dann verwendet werden. Am nächsten Tag sahen die Blätter schon wieder fast alle super aus – nur etwas heller als vorher. Also lieber schnell verwenden.

Rezept Spaghetti mit frischen Tomaten und Basilikum (Eigenkreation)

Für 2 Personen

  • 250 g Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen.
  • 500 g reife Strauchtomaten heiß abwaschen, gut abtrocknen, Strunke kegelförmig herausschneiden, vierteln, entkernen, Kerne entsorgen, Tomatenfleisch in kleine Stücke schneiden. Die Haut lasse ich dran – mich stört sie hier nicht, weil die Tomatenwürfel recht klein sind.
  • In einer Pfanne 2 fein gewürfelte Schalotten und 1 junge Knoblauchzehe in dünnen Scheiben in Olivenöl dünsten. Wenn die Schalottenwürfel glasig sind 2 Teelöffel Zucker hinzugeben und leicht karamellisieren lassen.
  • Tomatenwürfel hinzugeben, kurz leicht aufkochen, mit frischem Pfeffer und Fleur de Sel würzen.
  • Spaghetti abgießen, kurz im Sieb abtropfen lassen, zu der Soße in die Pfanne geben, einen guten Schubs Olivenöl darauf verteilen.
  • Eine kleine Handvoll Basilikumblätter abzupfen, in Streifen schneiden, auf die Spaghetti geben und kurz unterrühren.

Einfach – schnell – köstlich

4 Gedanken zu „Spaghetti mit frischen Tomaten und Basilikum

  1. Pingback: Das Bessere ist der Feind des Guten: Salinenreines Fleur de Sel Guérande | Leckerei bei Kay

  2. Hab so einnähnliches rezept “kreirt”
    Spaghettie in die pfanne, leicht anbraten, tomaten dazu.. Alles etwas ‘köcheln’ lassen, so dass die tomaten etwas weich werden und die nudeln im idealfall etwas die farbe annehmen.
    Dann beliebig würzen und am ende mit etwas sahne verfeinern, dass so etwas wie eine soße entsteht.

    Dieses rezept hier hört sich aber auch echt gut an :D

    • Mit Sahne finde es auch lecker – dann nehme ich aber halbierte Kirschtomaten und schwenke die vorher nur ganz schnell in der Pfanne.

  3. Pingback: Fruchtige Tomatensoße für Spaghetti | Leckerei bei Kay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.