Pasta mit Prinzessbohnen in Gorgonzolasoße

Pasta mit Prinzessbohnen und Gorgonzola

Dieses Rezept hat Bärbel extra für mich in ihrem Blog Ü50 vorgestellt, weil sie mich vorher neugierig darauf gemacht hat und ich finde, dass es lecker klingt. Bei ihr heißen sie abendliche Wohlfühlnudeln und sind cremiger als bei mir.

Bei uns gab es nur 400 g Vollkornpenne, 200 g normalen Gorgonzola (weil der cremige ausverkauft war), einen guten Schubs Vollmilch dazu und 400 g Prinzessbohnen. Das waren 3 große Portionen für uns – wir sind auch Vielfraße … Das genaue Rezept findet Ihr bei Bärbel, bei der ich mich für die Idee bedanke, Bohnen mit Pasta und Gorgonzola zu kombinieren, auf die ich nie gekommen wäre!

2 Gedanken zu „Pasta mit Prinzessbohnen in Gorgonzolasoße

  1. Liebe Ines,
    das freut mich jetzt wirklich sehr, dass Du das Rezept nachgekocht hast und es auch zeigst und mich lobend erwähnst. Schön, wenn es auch noch geschmeckt hat, der Käse ist ja nicht jedermanns Sache. Bei mir werden besser auch mal wieder Vollkornnudeln einziehen, kannst Du eine Sorte empfehlen? Heute gab es einen großen Salat und dann los ins Kino. Dort wurde tapfer auf Popcorn oder Chips verzichtet und nur am (verbotenerweise) mitgebrachten Eau Minerale genuckelt.
    Liebe Grüße zu Dir und gute Nacht!
    Bärbel

    • @Bärbel
      Ich mag Vollkornnudeln nur von Barilla. In der Metri gibt es eine sehr gute Auswahl davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.