Käsekuchen mit Kirschen

Käsekuchen ohne Boden mit Kirschen

Starten wir süß ins neue Jahr mit einem Kuchenrezept, das schnell und einfach ist. Kirschkernfunde im Kuchen sollen bekanntlich Glück bringen und das kann im neuen Jahr wohl jeder gebrauchen, oder?

Rezept Käsekuchen ohne Boden mit Kirschen (überliefert*)

  • 1 kg Magerquark
  • 3-4 Eier
  • 3 gehäufte Essläffel Grieß
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 125 g sehr weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • Saft und Schalenabrieb von einer Bio-Zitrone

Zutaten mit dem Mixer gut verquirlen, direkt aufs Blech geben.

  • 1 Glas Sauerkirschen, entsteint und gezuckert, 350 g Abtropfgewicht, abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in der Ofenmitte ca. 50 Minuten backen. Die Menge reicht für eine 26er-Springform.

Tipps

Diese einfache Teigmenge kann man auch auf einem flachen Blech verteilen, dann passen 2 Gläser Kirschen darauf. Das ist gut, wenn man viele Stücke haben möchte, z.B. für Kuchenfeiern im Büro.

Anstelle einer 26-er Springform kann man auch zwei 18er Springformen verwenden, wenn man nicht so viel Kuchen auf einmal essen möchte und keinen angeschnittenen Rest wünscht. Der Kuchen lässt sich komplett in der Springform in einem Gefrierbeutel einfrieren, auftauen und 10 Minuten im Ofen wieder aufbacken bei 200 Grad und schmeckt dann wie frisch gezaubert. Für kleine Haushalte und Überraschungsbesuch perfekt!

Für ein hohes Obstkuchenblech kann man die doppelte Teigmenge nehmen. Dann auch entsprechend 2 Gläser Kirschen nehmen.

Variationen

Der Kuchen schmeckt auch mit Mandarinen, TK-Himbeeren oder anderem Obst oder einfach pur ohne Früchte.

  1. * Ich habe das Grundrezept dafür von meiner Freundin M., die hat es auch überliefert bekommen. []

2 Gedanken zu „Käsekuchen mit Kirschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.