One Pot Pasta – Tomatensoße

One Pot Pasta nach dem Rezept von http://www.berriesandpassion.com/2014/10/one-pot-pasta.html

One Pot Pasta schwirrt gerade durchs Internet. Da ich Eintöpfe praktisch finde und oft lecker, musste ich das natürlich mal ausprobieren. In der Collage seht Ihr meinen Versuch nach einem Rezept von Berries & Passion => zum Rezept.

Da dieser Blog u.a. den Sinn hat, mich zum Ausprobieren anzuspornen, erscheint dieser Beitrag hier, obwohl es mir nicht geschmeckt hat. Mein Liebster fand es lecker. Es schmeckte vermutlich so, wie es schmecken soll. Ich mag aber diesen leicht schleimigen Geschmack nicht, der entsteht, wenn Pasta in der Soße oder mit sehr wenig Wasser gekocht wird.

Es liegt also an mir, dass ich kein Fan von One Pot Pasta werde und keinesfalls am Rezept. Auch für Suppen oder andere Eintöpfe koche ich Nudeln als Einlage lieber separat. Trotzdem freue ich mich, es probiert zu haben.

Wie ist Eure Erfahrung mit One Pot Pasta?

2 Gedanken zu „One Pot Pasta – Tomatensoße

  1. One Pott Pasta kenne ich so gar nicht . Bin schon ein großer Nudelfan . Die Nudeln müssen allerdings wirklich al dente sein . Zu weich mag ich gar nicht . Daher meine Frage sind oder werden sie das denn ??
    Weil lecker sieht es auf jeden Fall aus :))

    LG Heidi

    • Unsere waren absolut al dente und die Flüssigkeitsmenge kam genau hin. Du merkst und siehst beim Rühren genau, wann sie fertig sind. Ich habe Maccheroni genommen, weil die in den Zopf passten, Spaghetti hätte ich vorher kürzen müssen. Wenn al dente Deine einzige Sorge dabei ist, probiere das ruhig mal aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.