Kochwoche 48/2016

Spitzkohl-Kartoffelauflauf

Spitzkohl-Kartoffelauflauf

Leckereien bei Kay in KW 48

Fremdgegessen außer Haus

  • Spinatquiche mit Ziegenkäse und Salat
  • Putengeschnetzeltes in Gorgonzolasoße mit Brokkoli und Kroketten

Ins Haus geliefert bekommen

  • Nix

Vielleicht werden es noch mehr Kochwochen oder Küchenkalender in den nächsten Wochen? Wenn Du mitmachst, lass es mich wissen, damit ich Dich verlinken kann. Aufzählungen mit nur einem Punkt sind so einsam.

Andere Küchenkalender finden sich bei

4 Gedanken zu „Kochwoche 48/2016

    • Das ist ein Rezept aus einem WW-Kochbuch einer Bekannten, deshalb kann es leider nicht veröffentlichen.

  1. Mich lacht das Foto jetzt auch gerade sehr an. Kochst du das wirklich exakt nach dem Rezept, das du in deiner oberen Antwort erwähnt hast? Ich bastle sämtliche Rezepte immer so um, dass sie auf uns Rostrosen passen, andere Mengen, andere Gewürze, Anpassung an die Dinge, die ich im Haus habe – und dann ist es mein Rezept – bestenfalls erwähne ich, dass ich mich an diesem oder jenem Rezept orientiert oder mich davon habe inspirieren lassen.
    Ich koche ja recht gern, aber nicht jeden Tag. Am liebste koche ich am Wochenende, denn da habe ich für gewöhnlich die meiste Zeit dazu, unter der Woche gibt es dann oft Restessen. Und heute freue ich mich z.B. sehr, dass Herr Rostrose abends Sushi mitbringen wird :o))))
    Alles Liebe und herzliche rostrose Adventgrüße samt den obligatorischen Kraulerchens an den süßen Paul,
    Traude

    • Nein, ich habe es nicht exakt nach dem Rezept gekocht, aber die Veränderungen sind sehr gering. Wenn ich mehr verändere, dann verblogge ich die Rezepte trotzdem und schreibe dann “in Anlehung an …” . Das habe ich hier im Blog schon öfter gemacht bei Rezepten von Tim Mälzer oder der Zeitschrift Brigitte. Aber dann habe ich immer deutlich etwas verändert. Dabei verlinke ich dann nach Möglichkeit auf das Original´, was mir hier auch nicht online vorliegt.

      So sieht das bei mir aus, wenn ich etwas aus einem Kochbuch verändere:
      https://www.leckerei-bei-kay.de/2016/06/02/buchreview-superkuchen-und-ein-rezept-fuer-lauchkuchen/

      Und so z.B. bei einem Rezept, das ich in Anlehnung aus der Brigitte entwickelt habe:
      https://www.leckerei-bei-kay.de/2013/09/05/ofentomaten/

      Rechtlich sieht es wohl bei Rezepten so aus meines Wissens nach, dass schon winzige Veränderungen reichen, um es Eigenkreation zu nennen. Aber da möchte ich hier kein Risiko eingehen. WW hat im Zweifelsfall den besseren Anwalt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.