Schmorgurken mit Hack als sommerliches Hauptgericht

Schmorgurken mit Hack

Rezept Schmorgurkeneintopf mit Hack (Eigenkreation)

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 kg Schmorgurke
  • 250 g Hack, ich bevorzuge gemischtes aus Schwein und Rind
  • 1 große Zwiebel
  • 150 g Sahnejoghurt griechischer Art oder Schmand
  • 1 gehäufte Gabel = 10 g Speisestärke
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Butter
  • frischer Dill
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Esslöffel mittelscharfer Senf
  • 1 gehäufter Teelöffel Zucker

Zubereitung

  • Gurkenenden großzügig abschneiden, etwa 5 cm, damit alles Bittere entfernt ist. Gurke gründlich schälen, der Länge nach halbieren, mit einem Teelöffel entkernen, in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zwiebel fein würfeln.
  • Hack in der Butter in einer hohen Pfanne oder Schmortopf scharf anbraten, Zwiebelwürfel hinzufügen und unter Rühren dünsten, bis sie gar sind. Gurkenstücke hinzugeben und bei großer Hitze kurz braten. Brühe angießen, etwas salzen, mit geschlossenem Deckel 10 Minuten köcheln lassen.
  • Ein Gurkenstück probieren, ob es schon fertig gegart ist. Es soll weich, aber noch ein bisschen bissfest sein. Du merkst beim Probieren, wenn es Dir noch nicht gar genug ist. Ggf. noch ein paar Minuten mit Deckel weiterköcheln lassen.
  • Joghurt und Speisestärke gründlich verrühren. Wenn Du Schmand nimmst, füge etwas kaltes Wasser hinzu. Masse schnell unter die Gurken rühren und kurz aufkochen lassen, bis die Soße gebunden ist.
  • Dill abwaschen, abzupfen, grob hacken und hinzugeben.
  • Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Senf und Zucker.

Wer mag, kann Pell- oder Salzkartoffeln dazu essen. Dann macht das Essen länger satt.

Als nächstes veröffentliche ich hier ein Rezept für Schmorgurken mit Speck als Beilage.

2 Gedanken zu „Schmorgurken mit Hack als sommerliches Hauptgericht

    • Gab es gerade eben wieder bei uns. Heute mit Pellkartoffeln dazu. Auch lecker. Lasst es Euch auch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.