Kategorien
Aufläufe Eigenkreationen Rezepte

Hack-Kartoffel-Paprika-Feta-Auflauf

Oft kommt es vor, dass ich mir erst kurz vorm Kochen überlege, was aus den zur Verfügung stehenden Zutaten werden soll. Das hier hätte auch eine Lasagne werden können, wenn ich mehr Lust auf Nudeln als auf Kartoffeln gehabt hätte, dann hätte es am nächsten Tag Paprika und Feta mit Reis gegeben. Mein Mann hat sich diesen Auflauf gewünscht und dass ich die Zutaten notiere, damit er reproduzierbar wir, denn er fand ihn sehr lecker. Ich auch :).

Da dieser Blog in erster Linie meine eigene Rezeptsammlung darstellt, notiere ich das Rezept nur so rudimentär, dass ich daraus das Gericht erneut zubereiten kann. Wenn Du genauere Angaben brauchst, kommentiere das bitte. Dann ergänzte ich die.

Rezept Hack-Kartoffel-Paprika-Feta-Auflauf (Eigenkreation)

4 große Portionen – 1 Auflaufform

  • 500 g gemischtes Hack mit
  • 4 kleinen roten Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen, je klein gewürfelt,
  • in Olivenöl in einer hohen Pfanne anbraten.
  • 2 Esslöffel Tomatenmark mit anschwitzen.
  • 2 Esslöffel Crema di Balsamico mit anschwitzen.
  • 2 rote Paprika, gewürfelt, unterrühren.
  • 650 ml Tomatenpassata hinzugeben.
  • 2 Teelöffel Gemüsepaste (selbst hergestellter Grundstoff für Brühe). hinzufügen.
  • Großzügig würzen mit Salz, Paprikapulver süß, Piment d’Espelette und italienischen Kräutern.
  • 800 g kalte, in Stückchen geschnittene Pellkartoffeln unterheben.
  • Alles zusammen in eine Auflaufform geben und mit 400 g gewürfeltem Feta 25 Minuten bei 200 Grad Umluft im Ofen überbacken. Wer mag, gibt vor dem Überbacken noch etwas Olivenöl über den Feta.

Tipps

  • Pellkartoffeln am besten einige Stunden vorher kochen und abkühlen lassen.
  • Ofen zu Beginn des Bratens vorheizen.
  • Vor dem Essen am besten 15 Minuten abkühlen lassen, um sich nicht die Schnute beim Essen zu verbrennen. Die heiße Tomatensoße hat es in sich.

Ist das ein Auflauf für Dich?