Flambierter Vanillepudding mit Beeren

Flambierter Vanillepudding mit Beeren

Diesen Nachtisch durfte ich letzten Sommer bei einer Freundin verspeisen, die ihrerseits das Rezept aus einer alten Tim-Mälzer-Fernsehsendung hat. Da ich das Rezept online nicht finde, kann ich es leider nicht verlinken. Also schreibe ich Euch, wie ich diesen Nachtisch zubereite und freue mich, dieses Rezept überliefert bekommen zu haben.

Obwohl ich kein Pudding-Fan bin, keine Milch trinke und Fertigprodukte meide, mag ich diesen Nachtisch sehr gerne. Ein großer Vorteil an ihm ist, dass er sich am Vortrag zubereiten lässt und zum Servieren nur noch frisch flambiert wird.

Rezept Flambierter Vanillepudding mit Beeren
(überliefert) für 3 große Portionen

  • 250 g TK-Himbeeren oder gemischte Beeren in gefrorenem Zustand auf 3 kälte-/hitzbeständige Schalen verteilen, so dass der Boden bedeckt ist.
  • Vanillepudding auf Basis von 500 ml Vollmilch kochen, ich nehme den Bourbon-Vanillepudding von Mondamin, der muss nicht vorher angerührt werden und Zucker ist auch schon drin. Der wird nur in kochende Milch eingerührt. Ich gebe noch etwas gemahlene Bourbon-Vanille hinzu.
  • Heißen Pudding schnell auf die Schalen verteilen, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  • Zum Servieren die Schälchen einen Moment vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit die Schalenränder nicht mehr ganz so kalt sind.
  • Pro Schale 2 Teelöffel braunen Zucker locker verteilen und mit einem kleinen Bunsenbrenner karamellisieren lassen. Dabei aufpassen, dass die Schalen heil bleiben und nur der Zucker die Flamme abbekommt. Schön vorsichtig sein mit dem Bunsenbrenner bitte! Und die Schalen danach bitte nicht am heißen Rand anfassen.
  • Genießen!

Wer keine Einzelschalen sondern eine große Schüssel für viele Personen, z.B. für ein Büfett anbieten möchte, gibt die Beeren nicht vorher in die Schalen, sondern verteilt sie ganz schnell im heißen Pudding im Kochtopf vor dem Einfüllen in die Schüssel. Dann lassen sich die Beeren besser mit auffüllen und bleibt kein Saftgematsche in der Schüssel nach dem Auffüllen. In den Einzelportionen ist das mit dem Saft aus den Früchten aber lecker.

Himbeer-Purple-Trifle

Werbung mit PR-Muster

Himbeer-Purple-Trifle

Nachtische müssen für mich schnell zuzubereiten sein, sonst verliere ich den Spaß daran. Höchstens für das Himbeer-Quark-Mousse mache ich eine Ausnahme. Am Wochenende konnte ich den regionalen Himbeeren am Marktstand beim Wildpark Schwarze Berge nicht widerstehen und es gab dieses Dessert als Mittagessen. Die Menge ist entweder ein kleines Sommer-Mittagessen oder ein Riesennachtisch.

Rezept Himbeer-Purple-Ttrifle (Eigenkreation) für 2 Portionen

  • Himbeer-Purple-Trifle200 g Himbeeren verlesen
  • 300 g Joghurt Griechischer Art (10% Fett) mit 2 gehäuften Teelöffeln Vanillezucker süßen.
  • 65 g Amarettini in einen Gefrierbeutel geben, Beutelende zu halten und mit dem Handballen die Kekse mit Kraft zerdrücken.
  • In zwei mittelhohe Gläser zwei Schichten Joghurt, Himbeeren und Keksbrösel nacheinander einfüllen.
  • Je Glas 1 Esslöffel Eat A Rainbow Purple (Werbung) auf der obersten Schicht locker so verteilen, dass etwas inneren Glasrand am Joghurt vorbeiziehen kann.

Meine rote Essenz Purple ist jetzt leider alle – werde wohl mal neue bestellen, weil die zum einen so lecker und zum anderen so einfach anzuwenden ist.

Was ist Euer Lieblingsnachtisch?

Das Produkte in diesem Beitrag wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Rotweinsalz

Werbung ohne EntgeltRotwein-Barrique Meersalz von Blum auf Sylt

Neben dem Sylter Meersalz hat mir eine herzallerliebste Dame auch noch Rotwein-Barrique-Meersalz von Blum geschenkt. Es ist exklusiv handgefertigt aus der Gourmetmanufaktur PK Picasso Kulinarisch.

Nach Rotweinsalz habe ich schon lange Ausschau gehalten und nie welches gefunden. Schön ist, dass dieses Meersalz fein ist, so dass es ganz leicht zu verteilen ist. Es schmeckt großartig auf frischer Salatgurke. Am Wochenende habe ich bei akuter Koch-Unlust und Hitze einfach einen schnellen Feldsalat zusammengewürfelt, dem dieses Rotweinsalz auf dem Ziegenfrischkäse das absolute Highlight war.

Rudimentäres Rezept für schnellen Feldsalat (Eigenkreation)

Außer 150 g Feldsalat waren für 2 Personen noch 100 g Ziegenfrischkäse mit etwas Pfeffer, 10 g italienischer Schinkenspeck und eine ordentliche Handvoll geröstete Pinienkerne im Spiel. Die fruchtige Weißweinessig-Vinaigrette mit der Essenz Yellow von Eat a Rainbow (PR-Muster) anstatt Honig passte perfekt dazu. Jetzt noch ein frisches Baguette dazu und alles ist fertig!

Was ist Euer Lieblingssalz?

Pasta mit Salsiccia Peperoncino in Sahnesoße

Pasta mit Salsiccia Peperoncino in Sahnesoße

Dieses ist ein Essen für dünne Menschen mit wenig Zeit. Wir haben es trotzdem genossen :) . Spaß bei Seite – Kalorien hat es reichlich, aber lecker ist es mindestens ebenso und außerdem im Handumdrehen fertig.

Rezept Pasta mit Salsiccia Peperoncino in Sahnesoße (Eigenkreation)

Pasta mit Salsiccia Peperoncino in SahnesoßePasta mit Salsiccia Peperoncino in SahnesoßePasta mit Salsiccia Peperoncino in Sahnesoße350 g Salsiccia Peperoncino* in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und ohne Fett in eine kalte Pfanne legen. Pfanne auf hohe Temperatur erhitzen und die Scheiben von beiden Seiten kross braten. Dabei schrumpfen die Stücke erheblich und es tritt einiges Fett aus.

200 g Nudeln, hier seht Ihr Maccheroni von Barilla, parallel in Salzwasser garen.

Pasta mit Salsiccia Peperoncino in Sahnesoße200 g Schlagsahne zu den Wurstscheiben geben und aufkochen lassen. So lange einköcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Einen guten Esslöffel gehackte TK-Petersilie dazugeben.

Nudeln abgießen, kurz abtropfen lassen, unter die Soße mischen. Ergibt 3 normale oder 2 riesige Portionen.

Fertig!

Ja, Ihr habt richtig gelesen: Es sind an der Soße keine weiteren Gewürze. Vermutlich würde sie sogar ohne die Petersilie schmecken. Es ist kein Salz, Pfeffer oder ähnliches zusätzliches dran. Der ganze Geschmack kommt aus den Würstchen.

Einfacher geht’s nicht, oder?

  1. * Das ist diese scharfe, italienische, mettartige Roh-Wurst, die gerne auch auf Pizza oder in Eintöpfen serviert wird. In Hamburg kann man sie z.B. in der Metro und bei Andronaco kaufen. []

Rote Pfanne

Werbung mit PR-Muster

Rote Pfanne mit Eat A Rainbow Red auf www.leckerei-bei-kay.de

Hoppel-Poppel nennt man in der Familie meines Mannes so ein Restessen. Kennt Ihr den Begriff? Ich vorher nicht. Hoppel-Poppel ist ein Pfannengericht mit den Resten des Tages und allem, was man sonst noch so braucht, um abends satt zu werden. Letzte Woche gab es dieses Pfannengericht bei uns und die optisch-geschmacklichen Erwartungen waren gering. Aber: Es war am Ende so lecker, dass wir gerne mehr davon gehabt hätten!

Rezept Rote Pfanne (Eigenkreation)

2 Portionen

  • 1 große Möhre in feine Stücke schneiden
  • 1 große rote Paprika würfeln
  • 3 rote Zwiebeln würfeln
  • Das Gemüse in einer Pfanne in Olivenöl anschwitzen und mit Deckel einige Minuten garen, dabei gelegentlich umrühren.
  • Wenn die Möhren gar sind, 200 g abgespülte und abgetropfte weiße Bohnen aus der Dose hinzugeben.
  • Würzen mit Salz, Pfeffer, frisch gemahlenen italienischen Kräutern (oder frischem Rosmarin oder Thymian)
  • 2 Esslöffel Eat A Rainbow Red (Werbung) unterrühren. Die rote Essenz gibt mit der fruchtig-tomatigen Note den perfekten Geschmack zum Gemüsesud. Wer Red nicht zur Verfügung hat, kann alternativ 250 g frische Tomaten grob würfeln und mit dem Gemüse kochen. Das schmeckt auch, allerdings nicht so fein abgerundet wie mit der Essenz Red.

Als “Beilage” dazu gab es bei uns 12 kleine Thüringer Würstchen, die ich klein geschnitten und in einer anderen Pfanne in Olivenöl gebraten habe. Vegetarier lassen die einfach weg und nehmen eine größere Gemüsemenge.

Wie nennt Ihr solche Resteverwertungsgerichte?

Das Produkte in diesem Beitrag wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Seiten vorherige 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 36 37 38 nächste