Vanillemousse mit Himbeersoße

Rezept Vanillemousse (Eigenkreation)

4 große oder 6 kleinere Portionen

3 Blätter weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 100 ml Schlagsahne in einem Topf erhitzen. Gelatine mit der Hand ausdrücken und in der heißen Sahne vollständig schmelzen. Topf vom Herd nehmen.

150 g Doppelrahm-Frischkäse30 g Puderzucker und 4 gehäufte Teelöffel echten Vanillezucker unterrühren.

300 ml Schlagsahne nicht zu fest schlagen, gut unter die Masse im Topf heben.

Die Mousse schnell in 4 kleine Dessertschalen oder eine Schüssel  geben. Mindestens 4 Stunden kühlen – besser über Nacht.

Dazu: 200 ml Himbeersoße nach meinem Rezept

Geschmorte Mangoldpäckchen

Diesen leckeren Eintopf gab es Wochenende bei uns. Das Rezept dazu finden Sie bei Tim Mälzer – es ist aus der Sendung Tim Mälzer kocht! auf Das Erste. Ich habe nur die Oliven weg gelassen, weil ich keine Oliven mag (und die Minzdeko, weil die Minze im Garten noch nicht wächst), und den Topf ohne Deckel in den Ofen gestellt. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten und es war köstlich. Mein Liebster ist auch ganz hin und weg von dem Gericht. Hackfleisch mal ganz anders!

Himbeersoße

Rezept Himbeersoße (Eigenkreation)

200 g TK-Himbeeren in der Mikrowelle erhitzen, pürieren, durch ein nicht zu feines Sieb streichen, mit 3 gehäuften Teelöffeln Puderzucker süßen, nochmals in einem sauberen Topf in der Mikrowelle kurz aufkochen, abkühlen lassen.

Schmeckt lecker auf Eis, Vanillemousse oder im Himbeertrifle mit Joghurt.

Schokoladenmousse

Rezept Schokoladenmousse
(Eigenkreation aus der Mischung vieler überlieferter Rezepte)

4 Portionen

100 g Zartbitterkuvertüre zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Von der Wärmequelle nehmen und lauwarm abkühlen lassen – soll jedoch flüssig bleiben.

2 Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. 1 Esslöffel Zucker hinzugeben, weiter steif schlagen, kühl stellen. 100 g Schlagsahne mit dem Mixer anschlagen, 1 Esslöffel Zucker hinzugeben, steif schlagen.

Flüssige Kuvertüre unter Rühren mit dem Eischnee vermengen. Dazu am besten in einem dünnen Strahl dazu laufen lassen. Steife Sahne und 25 g Raspelschokolade unterrühren. Schokoladenmousse in eine Schüssel oder Portionsgläser füllen und mindestens 4 Stunden – besser über Nacht – kühlen.

Variation weißes Mousse

Weisse Schokolade nehmen und dann den Zucker bei der Sahne weg lassen.

Ich freue mich auf diese Köstlichkeit heute Abend!

Perfekter Spargel

Mmmhhh, heute gab es bei mir den ersten Spargel in diesem Jahr zum Mittagessen. Lecker! Wie kochen Sie den perfekten weißen Spargel? Mir gelingt er so am besten:

Rezept Perfekter Spargel (Eigenkreation)

  • Pro Person 500 g Spargel mit einem Sparschäler bis zu den Köpfen schälen, Enden abschneiden.
  • Stangen in einen Topf mit großer Oberfläche legen, vollständig mit Wasser bedecken.
  • Zucker, Salz und ein Stückchen Butter hinzugeben.
  • Aufkochen lassen, Herdplatte ausstellen.
  • 20 Minuten auf der warmen Herdplatte ziehen lassen, mit einer Schaumkelle oder Greifzange rausnehmen.

Dazu mag ich am liebsten Pellkartoffeln und geräucherten Katenschinken oder Parmaschinken und frisch geriebenen Parmesan – und in jedem Fall dabei Butter, eine Prise Pfeffer und Fleur de Sel.

Ich verwende einen Topf mit großer Oberfläche – also genau das Gegenteil vom eigentlichen Spargelkochtopf, weil ich finde, dass der Spargel darin besser gleichmäßig gart und ich ihn um Welten besser aus dem Topf heraus bekomme. Die hohen, schmalen Töpfe haben für mich einen so ungünstigen Schwerpunkt, dass ich kaum das Kochwasser unfallfrei ausschütten kann. Wenn der Spargel darin stehend im Sieb gekocht wird, gehen mir die kostbaren Spitzen beim Entnehmen kaputt und ich verbrenne mir die Finger am kochendheißen Korb. Ich weiß nicht, wie damit irgendjemand klarkommen soll. Aus meiner Sicht sind diese Spargelkochtöpfe nicht nur überflüssig, sondern schaden dem Spargel und meinen Fingern.

In was für einem Topf kochen Sie Spargel?

Seiten vorherige 1 2 3 ... 40 41 42 43 44 45 46 ... 52 53 54 nächste