Schmorgurken mit Speck als Beilage

Schmorgurken mit Speck

Rezept Schmorgurken mit Speck als Beilage (Eigenkreation)

Zutaten für 2 Portionen

  • 600 kg Schmorgurke
  • 50 g Bacon (dünne Speckstreifen)
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Sahnejoghurt griechischer Art oder Schmand
  • 1 gehäufte Gabel = 10 g Speisestärke
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Butter
  • frischer Dill
  • Pfeffer, Salz
  • 1 gehäufter Teelöffel Zucker

Zubereitung

  • Gurkenenden großzügig abschneiden, etwa 5 cm, damit alles Bittere entfernt ist. Gurke gründlich schälen, der Länge nach halbieren, mit einem Teelöffel entkernen, in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zwiebel fein würfeln, Speck in kleine Stücke schneiden, zusammen mit Butter in einer hohen Pfanne oder Schmortopf anbraten, so dass die Zwiebel glasig wird und der Speck etwas kross. Gurkenstücke hinzugeben und bei großer Hitze kurz braten. Brühe angießen, etwas salzen, mit geschlossenem Deckel 10 Minuten köcheln lassen.
  • Ein Gurkenstück probieren, ob es schon fertig gegart ist. Es soll weich, aber noch ein bisschen bissfest sein. Du merkst beim Probieren, wenn es Dir noch nicht gar genug ist. Ggf. noch ein paar Minuten mit Deckel weiterköcheln lassen.
  • Joghurt und Speisestärke gründlich verrühren. Wenn Du Schmand nimmst, füge etwas kaltes Wasser hinzu. Masse schnell unter die Gurken rühren und kurz aufkochen lassen, bis die Soße gebunden ist.
  • Dill abwaschen, abzupfen, grob hacken und hinzugeben.
  • Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Zucker.

Dazu schmecken Kartoffelpüree, Salzkartoffeln oder Röstbrot. Kennst Du schon meinen Schmorgurkeneintopf mit Hack? Der ist lecker als Hauptgericht.

Grüner Spargel vergoldet

Werbung für buntes Essen

Spargelpfanne mit grünem Spargel und Eat A Rainbow Gold

Essenzen von Eat A RainbowKürzlich war ich auf einem Kochevent von Eat a Rainbow (Werbung), über das ich in meinem Fashionblog meyrose ausführlich berichtet habe:
Das Leben ist bunt!

In dem Beitrag findet Ihr ganz tolle Bilder dazu, was man alles mit den bunten Essenzen anstellen kann und was es damit auf sich hat. Ich sage nur das Stichwort:
sekundäre Pflanzenstoffe.

Diese Spargelpfanne aus grünem Spargel habe ich schnell und spontan zubereitet. Auf die Idee, grünen Spargel mit Gold zu kombinieren, hat mich die Rezeptexpertin von Colourfood, Constanze Schnitter, mit ihrem Spargelsalat gebracht. Constanze betreibt die Genuss-Schule Alfter und ich habe mich gefreut, auf dem Event mit ihr Kochen zu dürfen. Gold hat Karotte und Kürbis als Basis und passt mit seiner lieblichen Note allerbest zum herben grünen Spargel.

Rezept grüne Spargelpfanne mit Eat A Rainbow Gold (Eigenkreation)

  • 500 g grünen Spargel waschen, etwa bis zur Hälfte schälen, die Enden großzügig abschneiden und in einem Schubs Olivenöl einige Minuten anbraten – er darf gerne an einigen Stellen leicht Farbe nehmen.
  • Mit ca. 50 ml trockenen Sherry ablöschen und leicht einkochen lassen.
  • Salzen, Pfeffern, ein gutes Stück Butter hinzugeben und kurz aufschäumen lassen.
  • Gute 2 Teelöffel Eat A Rainbow Gold (PR-Muster) unterrühren.
  • 40 g gekochten Schinken würfeln und unterheben.
  • Auf einen Teller geben und etwas Parmesan fein darüber reiben.

Bei mir gab es noch zwei Kartoffeln dazu, aber die Spargelpfanne würde auch einfach so schon ein vollständiges Essen sein, wenn man etwas weniger Hunger hätte. Pasta kann ich mir dazu auch vorstellen.

Würdet Ihr das auch gerne mögen?

Gemüsemix mit salziger Vanillebutter

Gemüsemix mit salziger Vanillebutter auf www.leckerel-bei.kay.de

Ein Gemüsehauptgericht schätze ich durchaus sehr. Der Gemüsemix ist ein Best-Of aus dem, was der Kühlschrank zu bieten hatte und war sehr lecker.

Rezept Gemüsemix mit salziger Vanillebutter (Eigenkreation)

  • 1 kg Bio-Möhren schälen und in mundgerechte Stückchen schneiden.
  • 4 große Kartoffeln schälen und waschen und in sehr kleine Stückchen schneiden
  • Möhren- und Kartoffelscheibchen mit gesalzenem Wasser bedeckt 5 Minuten kochen lassen.
  • 100 TK-Erbsen extra fein hinzugeben und weitere 5 Minuten kochen lassen, Wasser abgießen, wenn das Gemüse gar ist.
  • 25 g gehackte TK-Petersilie und 20 g Vanillebutter (oder mehr, wer keine Angst vor Kalorien hat) runterrühren.
  • Würzen mit Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle.

Dieses Rezept ist mal wieder ein Beleg dafür, dass gute Zutaten die größte Rolle für ein gelungenes Gericht spielen. Kombination und Zubereitung sind keine Kunst. Die feinen Einzelzutaten machen den Geschmack aus.

Wenn das als Hauptgericht zu gemüsig ist: Kurzgebratenes Fleisch oder Würstchen schmecken auch dazu.

Rezept Salzige Vanillebutter

Die Vanillebutter macht Ihr entweder nach dem Rezept aus der Zeitschrift Brigitte 9/2010, das Ihr online* hier findet: http://www.brigitte.de/rezepte/stangenspargel-mit-vanille-meersalz-butter-und-kraeutercreme-10540634.html

Wenn Ihr das Rezept nehmt, ist mein Tipp dazu, die Butter mindestens einen Tag im Kühlschrank durchziehen zu lassen. Sie gewinnt dabei enorm am Geschmack. Außerdem mache ich es mir einfacher und billiger, in dem ich anstatt einer Vanilleschote gemahlene Bourbon-Vanille verwende, z.B. von der Gewürzmühle Brecht. Ich nehme dann etwa 1 gestrichenen Teelöffel Vanillepulver auf 100 g Butter.

Alternativ könnt Ihr auch mit Vanille-Salz würzen. Das schmeckt auch auf Spargel mit zerlassener Butter toll. So spart Ihr das Durchziehen lassen der Butter. Dazu verwende ich Vanille-Salz von Boomers Gourmet. Köstlich! Das Vanille-Salz könnte man sicher auch selbst mischen. Ich habe aber nicht so feines Salz und mit dem Ursalz ist es auch besonders lecker.

Liebt Ihr Vanille auch so wie ich?

  1. * Wegen der LSR-Debatte blockiere ich derzeit einige Links zu Verlagen. Bitte ggf. den Link in den Browser kopieren und dort direkt lesen. []

Herbstliche Kürbiscremesuppe mit Knusperspeck

Kürbiscremesuppenzubereitung im Foodblog www.leckerei-bei-kay.de

Ich muss Kürbiscremesuppe nicht den ganzen Herbst über essen – aber einmal oder zweimal kann ich das ganz gut haben. Am Wochenende hatte ich spontan Lust darauf und habe diese Suppe zusammengewürfelt.

Rezept Kürbiscremesuppe mit Knusperspeck (Eigenkreation)

Für 10 Suppenteller = 5 Personen als Mittagessen mit Brot dazu

Kürbiscremesuppenzubereitung im Foodblog www.leckerei-bei-kay.deKürbiscremesuppenzubereitung im Foodblog www.leckerei-bei-kay.deKürbiscremesuppenzubereitung im Foodblog www.leckerei-bei-kay.de

Kürbiscremesuppenzubereitung im Foodblog www.leckerei-bei-kay.de

 

 

 

 

Kürbiscremesuppenzubereitung im Foodblog www.leckerei-bei-kay.de

Kürbiscremesuppenzubereitung im Foodblog www.leckerei-bei-kay.de

 

 

 

 

1 Hokkaido-Kürbis mit einem Gewicht von ca. 1,4 kg waschen, abtrocken, halbieren, von Kernen und Stroh befreien, grob würfeln. Beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale dran bleiben – bei anderen Sorten nicht. Tipp zum Zerteilen: Vorher dem Kürbis eine kleine Standfläche schneiden und mit einem großen Brotmesser vorsichtig agieren.

1 rote Zwiebel fein würfeln, 1 festkochende Kartoffel – ca. 95 g – schälen, abspülen, klein würfeln, 1 Stücken Ingwer – ca. 2 cm – mit dem Sparschäler schälen und sehr fein würfeln.

In einem gusseisernen Bräter oder Suppentopf Olivenöl erhitzen, Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Kartoffel- und Kürbisstücke hinzu geben und anschwitzen. Sie dürfen an einigen Stellen leicht Farbe nehmen.

Ingwerwürfel hinzugeben, mit 600 selbstgemachter Hühnerbrühe (eingefrorener Rest vom letzten Hühnerfrikassee) und ca. 400 ml Wasser auffüllen, so dass die Gemüseteile knapp bedeckt sind. Ca. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Kürbiscremesuppenzubereitung im Foodblog www.leckerei-bei-kay.deWürzen mit Pfeffer aus der Mühle und Salz. Mit einem Kartoffelstampfer das Gemüse grob zerdrücken, dann fein mit einem elektrischen Schneidestab pürieren.

200 g Schmand unterrühren, abschmecken mit Zucker, Salz und Pfeffer.

Suppeneinlage

Pro Person 25 g magere Speckwürfel in einer Pfanne auslassen und kross braten. Mit einem Teelöffel je etwas Steirisches Kürbis Kernöl auf die aufgefüllten Suppenteller geben. Geröstete Kürbiskerne passen natürlich ganz klassisch auch dazu. Da wir aber keine im Haus hatten, gab es die Speckwürfel und das schmeckte mir durchaus noch etwas spannender.

Beilage

Roggenbaguette von der Dorfbäckerei A Kock aus Winsen/L.Das köstliche Roggenbaguette von der Dorfbäckerei Alfred Kock aus Winsen. Das gibt es z.B. auf dem Wochenmarkt in Hamburg-Neugraben.

Aus seinem Holzofen duftet es immer so fantastisch, dass Ignorieren leider für mich unmöglich ist …

Tipps für Veganer und  Vegetarier

Nehmt geröstete Kürbiskerne anstatt Speck und Gemüsebrühe anstatt Hühnerbrühe.

Reste der Suppe

… lassen sich einfrieren und gut wieder erwärmen. Die Suppe kann also auf Vorrat gekocht werden.