Bratwurstsoße – auch lecker als Soße zu Frikadellen oder kurzgebratenem Fleisch

Soße zu Bratwurst, kurzgebratenem Fleisch oder Ofen-Frikadellen

Zu Bratwurst mag ich gerne Gemüse und Kartoffelpü. Wenn keine Milch im Haus ist, gibt es Salzkartoffeln dazu. Mir würde dazu das Fett vom Braten der Bratwurst auf den Kartoffeln reichen. Meinem Mann sind die Kartoffeln dann aber zu dröge und er hat sich neulich eine Soße gewünscht.

Die war dann prompt so lecker, dass ich gebeten wurde, das Rezept für weitere Zubereitungen zu notieren. Beim Herumprobieren mit den exakten Zutaten haben wir dann festgestellt, dass die Soße zu Ofen-Frikadellen ebenso köstlich schmeckt. Zu kurzgebratenem Fleisch passt sie natürlich auch. Leider kann sie nur eins nicht: fotogen aussehen. Bitte lass Dich nicht von Optik vom Probieren abhalten. Ich verspreche Dir: sie schmeckt!

Rezept Soße zu Bratwurst, kurzgebratenem Fleisch oder Ofen-Frikadellen (Eigenkreation)

Soße zu Bratwurst, kurzgebratenem Fleisch oder Ofen-Frikadellen

Zutaten für 2 Portionen (100 ml fertige Soße)

  • 1 gewürfelte braune oder rote Zwiebel
  • 1 Esslöffel = 10 g Butter
  • 1 gehäufte Gabel = 10 g Mehl
  • Paprikagewürz scharf nach Bedarf, ich nehme 1 gestrichenen Teelöffel
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • ggf. 50 ml weißer Portwein

Zubereitung

  • Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
  • Mehl und Paprikapulver darüber stäuben und gut einrühren.
  • Heiße Brühe darüber geben und dabei die ganze Zeit rühren. Warum heiße Brühe? Weil die Mehlschwitze dann nicht klumpt! Wenn Du Pulverbrühe verwendest, kannst Du das heiße Wasser in die Pfanne geben und dort das Pulver einrühren.
  • Soße auf die gewünschte Konsistenz einköcheln oder mit mehr Brühe flüssiger machen. Wir mögen gerne dicke Soßen. Abschmecken mit Pfeffer. Zusätzliches Salz braucht die Soße nicht, weil das in der Brühe bereits enthalten ist.
  • 10 Minuten köcheln lassen, damit die Soße nicht nach Mehl schmeckt und eine schöne Konsistenz bekommt.
  • Soße mit einem Holzlöffel durch ein Haarsieb (feines Küchensieb) in eine Sauciere passieren, um die Zwiebelwürfel zu entfernen, die dann entsorgt werden.

Soße zu Bratwurst, kurzgebratenem Fleisch oder Ofen-Frikadellen - durch ein Haarsieb passiert

Variation – nicht für Kinder

Beim Ablöschen mit der Brühe kannst Du etwas Rotwein, Sherry oder Portwein dazu geben. Dann wird die Soße intensiver im Geschmack.

Nicht zur zu Fleisch

Die Soße ist vegetarisch und würde sich mit Öl anstatt Butter auch vegan zubereiten lassen. Sie schmeckt auch zu Gemüse und Kartoffeln ohne Fleisch.

Magst Du auch Soße zu Bratwurst, Fleisch oder Frikadellen? Welche?

Rote Pfanne

Werbung mit PR-Muster

Rote Pfanne mit Eat A Rainbow Red auf www.leckerei-bei-kay.de

Hoppel-Poppel nennt man in der Familie meines Mannes so ein Restessen. Kennt Ihr den Begriff? Ich vorher nicht. Hoppel-Poppel ist ein Pfannengericht mit den Resten des Tages und allem, was man sonst noch so braucht, um abends satt zu werden. Letzte Woche gab es dieses Pfannengericht bei uns und die optisch-geschmacklichen Erwartungen waren gering. Aber: Es war am Ende so lecker, dass wir gerne mehr davon gehabt hätten!

Rezept Rote Pfanne (Eigenkreation)

2 Portionen

  • 1 große Möhre in feine Stücke schneiden
  • 1 große rote Paprika würfeln
  • 3 rote Zwiebeln würfeln
  • Das Gemüse in einer Pfanne in Olivenöl anschwitzen und mit Deckel einige Minuten garen, dabei gelegentlich umrühren.
  • Wenn die Möhren gar sind, 200 g abgespülte und abgetropfte weiße Bohnen aus der Dose hinzugeben.
  • Würzen mit Salz, Pfeffer, frisch gemahlenen italienischen Kräutern (oder frischem Rosmarin oder Thymian)
  • 2 Esslöffel Eat A Rainbow Red (Werbung) unterrühren. Die rote Essenz gibt mit der fruchtig-tomatigen Note den perfekten Geschmack zum Gemüsesud. Wer Red nicht zur Verfügung hat, kann alternativ 250 g frische Tomaten grob würfeln und mit dem Gemüse kochen. Das schmeckt auch, allerdings nicht so fein abgerundet wie mit der Essenz Red.

Als “Beilage” dazu gab es bei uns 12 kleine Thüringer Würstchen, die ich klein geschnitten und in einer anderen Pfanne in Olivenöl gebraten habe. Vegetarier lassen die einfach weg und nehmen eine größere Gemüsemenge.

Wie nennt Ihr solche Resteverwertungsgerichte?

Das Produkte in diesem Beitrag wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!