Pasta mit Grünkohl

Pasta mit Grünkohl-Sahnesoße bei www.leckerei-bei-kay.de

Vermutlich kennt Ihr Grünkohl auch eher deftig mit Kohlwurst, Bauchspeck oder Kassler. Mit Nudeln und Sahne habe ich ihn jetzt das erste Mal gegessen. Im Februar 2013 an der Nordsee gab es in einem Lokal, ich glaube der Sturmhaube, Grünkohl in Rahmsoße als Beilage zu Bratwürstchen. Das war so lecker! Auf die Idee mit der Sahne wäre ich nicht von alleine gekommen. Und da Sahnesoße zu Pasta bekanntlich immer geht, muss das hier auch passen. Kurz nach dem Urlaub habe ich TK-Grünkohl ins Gefrierfach gelegt und dann dort vergessen. Am kalten Pfingstsamstag fiel mir er mir wieder ein und ich hatte bei 12 Grad draußen Lust auf etwas Deftiges.

Rezept Pasta mit Grünkohl (Eigenkreation)

Für 3 Portionen

2 große rote Zwiebeln würfeln und mit 125 g gewürfelten Baconstreifen in etwas Olivenöl in einem gusseisernen Bräter oder einer Pfanne anbraten bis der Speck kross wird. Mit 100 ml Wasser den Bratensatz ablöschen.

Pasta mit Grünkohl-Sahnesoße bei www.leckerei-bei-kay.de600 g grob gehackten, nahezu aufgetauten TK-Grünkohl (z.B. von Iglo) dazugeben und mit 200 g Schlagsahne unterrühren, aufkochen lassen, pfeffern und salzen, 45 Minuten bei kleiner Hitze leicht köchelnd mit geschlossenem Deckel gar kochen. Zwischendurch umrühren.

Mit frischer Muskatnuss, Pfeffer und viel Salz abschmecken. Bei mir schmeckte es erst komisch nach nichts und nach ordentlichem Nachsalzen war es auf einmal rund und köstlich.

350 g Pasta, z.B. Penne von Barilla, bissfest kochen, abgießen und unter die Soße heben.

Dazu würden auch noch geröstete Pinienkerne geschmacklich passen.

Wie mögt Ihr Grünkohl am liebsten?

Essen für die Seele: Kartoffel-Möhren-Püree

Kartoffel-Möhren-Pürree www.leckerei-bei-kay.deWenn ich krank bin, brauche ich typisches Kinderessen, um wieder gesund zu werden. Dazu gehören für mich Kartoffelpüree, Rührei, Fischstäbchen, Griesbrei etc. Leider hat mich seit Tagen ein ganz fieser Schnupfen im Griff und deshalb brauchte ich gestern unbedingt dieses Seelenessen.

Rezept Kartoffel-Möhren-Püree nach Gefühl

  • 2 Teile Kartoffeln, 1 Teil Möhren – jeweils in Stücke geschnitten – 20-22 Minuten in Salzwasser kochen, abgießen.
  • Im Topf zerstampfen.
  • Warme Vollmilch bis zur gewünschten Konsistenz unterrühren – ca. 200 ml auf 1 Kilo Gemüse. Einen guten Schubs Olivenöl unterrühren.
  • Mit frisch geriebener Muskatnuss, Pfeffer, Salz und einem Spritzer Zitronensäure oder Zitronensaft abschmecken.

Dazu: Fischstäbchen (nur von Iglo !!! – alle anderen schmecken nicht) in viel Butter gebraten.

Ich wünsche Euch einen gesunden Herbst!

Überbackene Spinatpfannkuchen

Mal wieder nicht eingekauft … zum Glück gab es im Tiefkühler noch Spinat. Unter anderem aus dem Spinat habe ich dann diese beiden überbackenen Spinatpfannkuchen gebastelt. Die gab es vor zehn Jahren öfter mal bei mir – sind irgendwie in Vergessenheit geraten. Erinnert hat mich eine Freundin daran, weil sie gerade in ihrer Grünen Kiste Spinat mit einem Rezept für Pfannkuchen hatte. Dieses Rezept hier ist allerdings meine Eigenkreation.

Rezept Überbackener Spinatpfannkuchen (Eigenkreation)

Für 2 Personen = 2 Pfannkuchen

Pfannkuchenteig

  • 100 g Mehl Typ 405
  • 120 ml Vollmilch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

mit einem Schneebesen verquirlen und ca. 20 Minuten quellen lassen. Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Spinatfüllung

  • 1 rote Zwiebel fein gehackt in Olivenöl anschwitzen.
  • 1 große frische Knoblauchzehe dazu geben und dünsten.
  • 450 g jungen Spinat, gehackt – z.B. von Iglo – oder die entsprechende Menge frischen Spinat (blanchiert, abgetropft und gehackt) – dazu geben. Spinatwasserreste bei hoher Hitze kurz verkochen lassen.
  • Abschmecken mit Pfeffer, Salz und frischer Muskatnuss.

In etwas Olivenöl in einer Pfanne zwei Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun (nicht zu dunkel) backen und nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Ggf. auf einem Teller zwischenlagern, bis auf dem Blech genug Platz ist. Die Pfannkuchen jeweils auf der einen Hälfte mit der Spinatfüllung bestreichen. Dabei ca. 2 cm Abstand zum Rand lassen, damit die Füllung nicht ausläuft. Achtet dabei darauf, ggf. ausgetretene Flüssigkeit aus dem Spinat in der Pfanne zu lassen. Die andere Kreishälfte über die Füllung klappen und an den Rändern leicht andrücken.

Überbacken

100 g Gratinkäse – ich hatte hier Arla Finello mit einer Mischung aus Mozzarella und Masdammer auf den gefüllten Pfannkuchen bis zum Rand hin verteilen. Blech in die mittlere Schiene setzen. Wenn Sie einen Ofen haben, der Umluftgrillen kann, schalten Sie jetzt auf 220 Grad Umluftgrillen um. Nach 5-6 Minuten sind die Pfannkuchen fertig, wenn Sie goldbraun sind.

Das war lecker!