Himbeer-Purple-Trifle

Werbung mit PR-Muster

Himbeer-Purple-Trifle

Nachtische müssen für mich schnell zuzubereiten sein, sonst verliere ich den Spaß daran. Höchstens für das Himbeer-Quark-Mousse mache ich eine Ausnahme. Am Wochenende konnte ich den regionalen Himbeeren am Marktstand beim Wildpark Schwarze Berge nicht widerstehen und es gab dieses Dessert als Mittagessen. Die Menge ist entweder ein kleines Sommer-Mittagessen oder ein Riesennachtisch.

Rezept Himbeer-Purple-Ttrifle (Eigenkreation) für 2 Portionen

  • Himbeer-Purple-Trifle200 g Himbeeren verlesen
  • 300 g Joghurt Griechischer Art (10% Fett) mit 2 gehäuften Teelöffeln Vanillezucker süßen.
  • 65 g Amarettini in einen Gefrierbeutel geben, Beutelende zu halten und mit dem Handballen die Kekse mit Kraft zerdrücken.
  • In zwei mittelhohe Gläser zwei Schichten Joghurt, Himbeeren und Keksbrösel nacheinander einfüllen.
  • Je Glas 1 Esslöffel Eat A Rainbow Purple (Werbung) auf der obersten Schicht locker so verteilen, dass etwas inneren Glasrand am Joghurt vorbeiziehen kann.

Meine rote Essenz Purple ist jetzt leider alle – werde wohl mal neue bestellen, weil die zum einen so lecker und zum anderen so einfach anzuwenden ist.

Was ist Euer Lieblingsnachtisch?

Das Produkte in diesem Beitrag wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Joghurtdressing mit Hollundersirup

Heute mal ohne Foto – aber immerhin ein kleines Lebenszeichen. In letzter Zeit gibt es hier nicht so viele neue Rezepte, weil ich gerade viele bewährte Rezepte aus dem Blog koche: Herbsteintöpfe, Gemüse-Hack-Töpfe und Nudelaufläufe.

Neulich habe ich dann mal wieder etwas neues probiert, was vielleicht von Euch noch mit Resten der Hollersirups nachgerührt werden kann, den Ihr noch von den sommerlichen Hugos offen habt. Ich habe schon im zweiten Jahr das Glück, selbst gemachten Hollersirup geschenkt bekommen zu haben. Der ist lecker!

Rezept Joghurtdressing mit Hollundersirup (Eigenkreation)

Schmeckt zu Römersalat und mit Sicherheit auch zu Kopfsalat. Einfach fettarmen, cremigen Naturjoghurt (500g-Becher von Aldi ist mein Liebling) mit etwas Salz und Pfeffer verrühren. Einen Spritzer Zitrone hinzugeben und Hollundersirup bis zur gewünschten Süße und Geschmacksintensität einrühren.