Schweinefilet mit Möhren-Pasta

Schweinefilet mit Möhren-Pasta

Rezept Schweinefilet mit Möhren-Pasta (Eigenkreation)

Für 3 Portionen

Zutaten

  • 400 g Schweinefilet, bevorzugt Susländer wegen Geschmack und überhaupt
  • 300 g Bavette oder Spaghetti
  • 300 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Schmand
  • Pfeffer, Salz, scharfer Paprika
  • 20 g Butterschmalz
  • 1 geh. Teelöffel Mehl
  • 300 ml Wasser

Zubereitung

  • Fleisch mit einem Küchenkrepp trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zubereitung von Möhren-JulienneMöhren schälen und mit einem Julienneschneider in dünne Streifen schneiden.
  • Zwiebel fein würfeln.
  • Fleisch in 10 g Butterschmalz kurz von allen Seiten scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen.
  • Zwiebelwürfel mit den restlichen 10 g Butterschmalz im Bratsatz dünsten. Wenn es anbrennt oder der Bratsatz zu fest ist, mit etwas Wasser ablöschen.
  • Mehl und Paprikapulver darüber stäuben und kurz mit anschwitzen. Unter Rühren 250 ml Wasser angießen und köcheln lassen. Je nach gewünschter Konsistenz der Soße noch restliche Flüssigkeit hinzugeben. Würzen mit Salz und Pfeffer. Soße so lange köcheln lassen, bis die Nudeln fast fertig sind.
  • Fleisch hineingeben, um es fertig gar ziehen zu lassen.
  • Schmand unter die Soße rühren.
  • Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. 2 Minuten vor Garzeitende die Möhren zu den Nudeln geben und beides zusammen fertig kochen, vorsichtig abgießen – Sieb darf nicht zu große Löcher haben – und in die Soße geben.

Alternative

Du kannst die Möhrenjulienne anstelle mit den Nudeln auch in der Soße mit kochen, bevor das Fleisch wieder in die Soße kommt. Dann gib noch etwas mehr Wasser zur Soße hinzu. Die Möhren bleiben dann etwas knackiger als beim Kochen im Wasser. Ich habe beides ausprobiert und mag die mit den Nudeln gekochte Version lieber. Mein Mitesser bevorzugt die Alternativversion.

Lass es Dir schmecken!