Käsekuchen mit Kirschen

Käsekuchen ohne Boden mit Kirschen

Starten wir süß ins neue Jahr mit einem Kuchenrezept, das schnell und einfach ist. Kirschkernfunde im Kuchen sollen bekanntlich Glück bringen und das kann im neuen Jahr wohl jeder gebrauchen, oder?

Rezept Käsekuchen ohne Boden mit Kirschen (überliefert1)

  • 1 kg Magerquark
  • 3-4 Eier
  • 3 gehäufte Essläffel Grieß
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 125 g sehr weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • Saft und Schalenabrieb von einer Bio-Zitrone

Zutaten mit dem Mixer gut verquirlen, direkt aufs Blech geben.

  • 1 Glas Sauerkirschen, entsteint und gezuckert, 350 g Abtropfgewicht, abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in der Ofenmitte ca. 50 Minuten backen. Die Menge reicht für eine 26er-Springform.

Tipps

Diese einfache Teigmenge kann man auch auf einem flachen Blech verteilen, dann passen 2 Gläser Kirschen darauf. Das ist gut, wenn man viele Stücke haben möchte, z.B. für Kuchenfeiern im Büro.

Anstelle einer 26-er Springform kann man auch zwei 18er Springformen verwenden, wenn man nicht so viel Kuchen auf einmal essen möchte und keinen angeschnittenen Rest wünscht. Der Kuchen lässt sich komplett in der Springform in einem Gefrierbeutel einfrieren, auftauen und 10 Minuten im Ofen wieder aufbacken bei 200 Grad und schmeckt dann wie frisch gezaubert. Für kleine Haushalte und Überraschungsbesuch perfekt!

Für ein hohes Obstkuchenblech kann man die doppelte Teigmenge nehmen. Dann auch entsprechend 2 Gläser Kirschen nehmen.

Variationen

Der Kuchen schmeckt auch mit Mandarinen, TK-Himbeeren oder anderem Obst oder einfach pur ohne Früchte.

  1. Ich habe das Grundrezept dafür von meiner Freundin M., die hat es auch überliefert bekommen. []

Apfelkuchen

Werbung mit Affiliate Link

Apfelkuchen_www.leckerei-bei-kay.de

Rezept Apfelkuchen
(Teig in Anlehnung an ein überliefertes Rezept aus Brasilien)

Ofen vorheizen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze. 3 saure Äpfel, am besten Boskoop, schälen, entkernen, in Scheiben schneiden und diese halbieren. In etwas Butter mit Zimt (nach Belieben) und Zucker in einer Pfanne leicht andünsten und karamellisieren lassen. Etwas in der Pfanne abkühlen lassen.
Nachtrag 23. September 2013 50g gehackte Walnusshälften mit den Äpfeln karamellisieren lassen. Mmhhh.

100 g Butter, 8 Esslöffel Zucker1 und 2 Eier
schaumig rühren. 1 Päckchen guten Vanillezucker und einen Spritzer Zitronensaft unterrühren. 11 Esslöffel Mehl und 2 Teelöffel Backpulver zur Hälfte unterrühren. ¾ Tasse Vollmilch zur Hälfte unterrühren. Restliches Mehl und Backpulver unterrühren. Teile der restlichen Milch unterrühren. Der Teig soll nicht zu flüssig sein, da sonst die Obststücke zu stark einsinken.

Eine Springform mit 24 oder 26 cm Durchmesser einfetten, mit Mehl bestreuen (oder Backpapier nehmen und nur den Rand einfetten) und den Teig bis zum Rand verteilen. Die Früchte zügig darauf verteilen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen. Am besten lauwarm genießen!

Variation Kirschkuchen

1 großes Glas Kirschen anstatt der Äpfel. Schmeckt auch mit beiden Fruchtsorten zusammen.

Minikuchen auf Vorrat

Ich mag es auch gerne, den Teig auf zwei kleine Springformen mit je 18 cm Durchmesser zu verteilen. Eine Kuchen friere ich dann auf dem Backpapier in einem Gefrierbeutel ein und backe ihn nach dem Auftauen 8-10 Minuten bei 200 Grad im Ofen auf. Dazu habe ich diese Formen von Kaiser neu. Eine davon seht Ihr auch auf dem Foto oben.

(Affiliate Link auf dem Bild)
Kaiser 657011 Easy Halbes Rezept-Ganzer Genuss Springform + Rohrboden, 18 cm (Affiliate Link)

Lecker dazu

Sahne oder Vanilleeis

  1. alle Löffel leicht gehäuft dosieren []

Muffins mit Sauerkirschen

Rezept Muffins mit Sauerkirschen (Eigenkreation)

Für 12 Stück im Standard-Muffinblech mit 12 Mulden á 7,5 cm Durchmesser

Zutaten

200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1 Ei
150 g Rohrzucker
100 ml Olivenöl
250 g fettarmer Naturjoghurt (oder alternativ 200 ml Vollmilch)
1 Glas Sauerkirschen, entsteint und gezuckert, 350 g Abtropfgewicht

Muffinblech und 12 Papierförmchen oder mindestens 24 Papierförmchen

Zubereitung

  • Backofen auf 180° Ober- / Unterhitze oder 160° Umluft vorheizen.
  • Muffinblech auf einen Ofenrost stellen und Papierförmchen in das Muffinblech setzen. Wenn Sie kein Muffinblech haben, setzen Sie jeweils zwei Papierförmchen ineinander und nehmen ein glattes Backblech anstelle des Ofenrosts als Unterlage.
  • Sieb in eine Schüssel stellen, Kirschen in das Sieb schütten und abtropfen lassen. Den aufgefangenen Saft können Sie zum Trinken (evtl. mit etwas Wasser verdünnt als Schorle) verwenden. Für dieses Rezept brauchen Sie ihn nicht.
  • In einer Rührschüssel Ei mit dem Mixer kurz verquirlen, Zucker, Öl, Joghurt bzw. Milch hinzugeben und sehr gut verrühren.
  • Mehl, Backpulver, Natron hinzugeben.
  • Kirschen vorsichtig unterrühren.
  • Teig mit einem Esslöffel in die Förmchen geben. Wenn Teig übrig ist, kann der in zusätzlichen Papierförmchen mit auf den Rost im Ofen gestellt werden.
  • 20 Minuten in der Ofenmitte backen => Stäbchenprobe.

Nach kurzer Abkühlzeit lassen sich die Muffins leicht aus dem Blech herausnehmen. Lauwarm schmecken sie am besten!

Weitere Muffinrezepte von mir

Muffins mit Schokoladenplättchen
Dunkle Schokoladenmuffins