Rotweinsalz

Werbung ohne EntgeltRotwein-Barrique Meersalz von Blum auf Sylt

Neben dem Sylter Meersalz hat mir eine herzallerliebste Dame auch noch Rotwein-Barrique-Meersalz von Blum geschenkt. Es ist exklusiv handgefertigt aus der Gourmetmanufaktur PK Picasso Kulinarisch.

Nach Rotweinsalz habe ich schon lange Ausschau gehalten und nie welches gefunden. Schön ist, dass dieses Meersalz fein ist, so dass es ganz leicht zu verteilen ist. Es schmeckt großartig auf frischer Salatgurke. Am Wochenende habe ich bei akuter Koch-Unlust und Hitze einfach einen schnellen Feldsalat zusammengewürfelt, dem dieses Rotweinsalz auf dem Ziegenfrischkäse das absolute Highlight war.

Rudimentäres Rezept für schnellen Feldsalat (Eigenkreation)

Außer 150 g Feldsalat waren für 2 Personen noch 100 g Ziegenfrischkäse mit etwas Pfeffer, 10 g italienischer Schinkenspeck und eine ordentliche Handvoll geröstete Pinienkerne im Spiel. Die fruchtige Weißweinessig-Vinaigrette mit der Essenz Yellow von Eat a Rainbow (PR-Muster) anstatt Honig passte perfekt dazu. Jetzt noch ein frisches Baguette dazu und alles ist fertig!

Was ist Euer Lieblingssalz?

Salzige Liebe

Werbung ohne Entgelt

Sylter Meersalz grob

Regelmäßige Leser_innen dieses Blogs kennen meine Vorliebe für salinenreines Fleur de Sel aus der Bretagne von Meersalz (PR-Muster) und den Salzmischern (PR-Muster) sowie das Flor de Sal d’Es Trenc von Mallorca. Noch nicht gekostet hatte ich bisher – außerdem live beim Schwimmen – das Sylter Meersalz. Das erste deutsche Meersalz wird aus Nordseewasser direkt auf meiner Lieblingsinsel gewonnen.

Klar habe ich mich also über dieses Urlaubsmitbringsel einer lieben Person gefreut! Lustig ist, dass schon beim Öffnen des Glases die Luft nach Sylt riecht. Es ist der typische Geruch nach Meer und Watt. Es schmeckt salzig-erdig. Das französische Fleur de Sel ist viel feiner im Geschmack. So sehe ich das Sylter Meersalz weniger als Konkurrenzprodukt dazu, sondern eher als Ergänzung in meinem Salzsortiment. Es passt z.B. gut zu Bruschetta. Eigentlich ist mir der Geschmack dabei auch (fast) gleich, wenn mich etwas so sehr an Urlaub und glückliche Stunden erinnert, wie dieses Salz :) .

Was ist Euer Lieblingssalz?

Ayurvedisch gerettete Kräutercreme

Werbung

Pellkartoffeln mit Kräutercreme bei Leckerei bei Kay

Da ich zu den Menschen gehöre, die oft nicht genau im Voraus wissen, was sie kochen wollen, schreibe ich oft Sachen auf den Einkaufszettel von denen ich denke, dass mir dann dazu noch etwas einfallen wird. In diesem Fall war ich ganz sicher, dass nicht nur Kartoffeln, Créme fraîche, fettarmer Cremejoghurt und eine Gurke auf dem Zettel standen, sondern auch ein 500 g-Becher Magerquark. Der Einkaufende bestätigte das und war auch sicher, den Quark gekauft zu haben.

Ende vom Lied: Zwei Blinde suchen im relativ leeren Kühlschrank vergeblich den Quark, der natürlich Tage später wie aus dem Nichts auftauchte, und ich durfte improvisieren.

Rezept Kräutercreme (Eigenkreation)

Die Gurke war schon geschält, halbiert, entkernet und grob geraspelt. Gurkensalat konnte das also nicht mehr werden. Der Joghurt war auch schon auf – also habe ich nur 250 g dazu gegeben und 200 g Créme fraîche mit einigen Schalottenwürfeln, Salz, Pfeffer und TK-Dill untergerührt. Wenn es so sein soll – dann also mit mehr Kalorien. Dazu sollte es Pellkartoffeln geben.

Jetzt kommen wir zur ÜberschriftFleur de Sel von Salzmischer.de bei Leckerei bei Kay

Leider fehlte geschmacklich noch etwas. Das Ayurveda Salz (Werbung) der Salzmischer, das ich neulich als PR-Muster getestet habe, hat dieser ansonsten in der Konsistenz viel zu flüssigen Kräutercreme so eine köstliche Note gegeben, dass wir uns fast um die Creme geprügelt haben. Dieses Salz kommt in Zukunft gerne an meine Kräuterquark-Variationen. In der Kürbissuppe hat es sich auch schon gut gemacht.

Womit gebt Ihr Dips eine besondere Note?

Flor de Sal d’Es Trenc

Werbung ohne Entgelt

Flor de Sal d'Es Trenc

Flor de Sal d'Es Trenc rosaFlor de Sal d'Es Trenc hibiscusDieses Salz wird vermutlich in den kommenden Artikel häufiger auftauchen, weil ich es gerade sehr köstlich finde. Ich habe als Urlaubsmitbringsel von Mallorca bekommen in den Sorten Rosa und Hibiscus. Rosa ist gerade mein Favorit, Hibiscus ist aber auch lecker.

Beide Salzsorten verwende ich nur zum endgültigen Abschmecken. Wenn das Gericht schon auf dem Teller ist, kommt noch eine Prise davon darüber. Heute hat es meinem Bruschetta den letzten Schliff gegeben.

Der Optik nach hätte ich übrigens eher vermutet, dass Hibiscus den Namen Rosa verdient …

Was ist Euer Lieblingssalz?

Ansonsten bin ich Fan von salinenreinem Fleur de Sel (PR-Muster).

Das Bessere ist der Feind des Guten: Salinenreines Fleur de Sel Guérande

Werbung

Kürzlich habe ich Ihnen mein bisheriges Lieblingssalz Fleur de Sel Guérande vorgestellt. Über den Kommentar von Stefan Gemeinhardt bin ich auf Meersalz.de (Werbung) aufmerksam geworden. Stefan Gemeinhardt bietet dort Guérande Fleu de Sel salinenrein an und behauptet, dass es noch ein bisschen besser schmeckt als die Großhandelsware, in der Salzblumen mehrerer Salinen gemischt und auf Körnung gesiebt sind. Zum Testen hat er mir netterweise eine Tüte mit 250 g zukommen lassen.

Das Fleur de Sel von Meersalz.de hat die Klassifikation IGP (indication géographique protégée). IGP entspricht dem, was bei Wein als Appellation d’Origine Contrôlée – kontrollierte Herkunftsbezeichnung – bekannt ist. Bisher ist leider noch nicht genau gekennzeichnet, aus welcher Saline es kommt.

Blindverkostung

salinenrein

nicht salinenrein

 

 

 

 

 

Mein Liebster und ich haben beide Salze – das hier und das aus meinem anderen Beitrag – blind verkostet. Das Ergebnis war so etwas von eindeutig: Salinenrein ist unschlagbar besser!

Das salinenreine aus dem Test schmeckt noch viel feiner, milder und hoch aromatisch. Die Körner sind weicher in der Konsistenz. Dass sie unregelmäßiger sind, weil nicht nach Größen gesiebt wird, können wir bestätigen. Das störte uns aber nicht – war im Geschmack eher etwas spannender, weil sich die Körner auf der Zunge unterschiedlich schnell auflösen.

Zur Aufbewahrung

Stefan Gemeinhardt empfiehlt, das Fleur de Sel nicht ganz luftdicht verpackt aufzubewahren, weil sich sonst am Gefäßboden Wasser absetzen könnte. Mir ist das bisher noch nicht passiert.

Die kleineren Mengen für den täglichen Bedarf lagere ich in kleinen Weckgläsern mit Glasdeckel ohne Dichtung – also wie empfohlen. Meinen Vorrat zum Nachfüllen lagere ich in Gläsern mit Dichtung – wie hier auf dem Foto zu sehen. Ich mag es, wenn das Salz seine natürliche Feuchtigkeit behält. Ich finde, es ist dann leichter zu dosieren, als wenn es trockener geworden ist.

Fazit

Auch wenn das Fleur de Sel von Meersalz.de hochpreisiger ist als das aus der Metro, werde ich beim nächsten Bedarf eher dort eine Bestellung aufgeben. Der Geschmack ist den Mehrbetrag für mich wert. Die Nudeln mit frischen Tomaten, die es gestern wieder mal gab, schmeckten damit auch noch eine Spur besser …

P.S.

“Das Bessere ist der Feind des Guten.” sind schlaue Worte von Voltaire. Das Zitat kannte ich – sonst wäre ich nicht auf die Idee gekommen, es hier zu verwenden. Bei der Quelle habe ich dann auch wieder etwas dazu gelernt.
___
Das Produkt in diesem Beitrag wurden mir von Meersalz.de (Werbung) kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Seiten 1 2 nächste