Schweinefilet in Gorgonzolasoße mit Pasta und Erbsen

Rezept Schweinefilet in Gorgonzolasoße mit Pasta und Erbsen

Rezept Schweinefilet in Gorgonzolasoße mit Pasta und Erbsen (Eigenkreation)

3 große = 4 normale Portionen

600 g Schweinefilet mit Küchenkrepp abtupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. 2 Schalotten in feine Streifen schneiden. Fleisch in Butterschmalz scharf von allen Seiten kurz anbraten, leicht salzen und pfeffern und aus der Pfanne nehmen. Im Bratsatz die Schalotten dünsten, mit 150 ml trockenem Weißwein ablöschen und den Bratsatz loskochen. 200 ml Schlagsahne angießen und die komplette Flüssigkeit um die Hälfte einkochen.

Herd ausstellen und mit der Restwärme in der Pfanne 80 g cremigen Gorgonzola in groben Stücken dazu geben und unter Rühren schmelzen. Größere Blauschimmelstücke heraus fischen. Vorsichtig mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch zurück in die Pfanne zur Soße geben und bei gar ziehen lassen.

280 g Maccheroni und 100 g extra-feine TK-Erbsen bissfest garen, abgießen und in die Pfanne geben. Alles gut vermischen. Wer mag, gibt noch etwas grob gehackte Walnusshälften darüber.

Morgen geht es hier weiter mit der Aktion der Ü30-Blogger

Sommer, Sonne & Soul-Food

Von Paprikasuppe und Polpette

Paprikasuppe / Seefahrersuppe bei www.leckerei-bei-kay.de

Schon ganz lange habe ich die Fotos der roten Paprikasuppe auf dem PC liegen, um sie hier zu zeigen. Sie ist ein Resteessen aus dem Paprikaeintopf mit Hackkloßchen nach Seefahreropa Willi. Im Hausgebrauch heißt sie jetzt bei uns Seefahrersuppe.

Paprikaeintopf mit Hackklößchen nach Seefahreropa Willi www.leckerei-bei-kay.de

Wenn am Ende im Verhältnis zu den beliebten Klößchen zu viel Soße über ist, nehme ich für das erwärmte Resteessen die Klößchen heraus, püriere die Soße zur Suppe und gebe die Klöße wieder hinein. Die Suppe schmeckt ganz ohne Sahne schön cremig und würzig. Dadurch, dass die Klöße in der Soße garen, ist sie schön geschmackvoll, auch als Suppe.

Polpette nach einem Rezept von Tim Mälzer bei www.leckerei-bei-kay.de

An die Seefahrersuppe habe ich gedacht, als ich Tim Mälzer kocht! gesehen und Lust auf seine Polpette = zum Rezept bekommen habe. Polpette ist übrigens das italienische Wort für Fleischklößchen, die Schweden würden Köttbullar sagen. Die gab es am Wochenende – siehe Collagenfoto – und sie sind auch sehr lecker. Die Soße ist mit Tomate, aber die Grundzubereitung erinnert ziemlich an den Seefahrer-Paprikaeintopf. Die Polpette wird es auch noch öfter bei uns geben, denn trotz ähnlicher Zutaten schmecken sie anders als der Paprikaeintopf und auch vor allem anders als die Tomaten-Hacksoße, der Hackfleischeintopf mit Tomaten und Paprika und selbst anders als angemachte Bolognese á la Mama.

Wie steht ihr zu Gerichten mit Paprika und Hackfleisch?

Nudeln mit Champignon-Sahnesoße

Fussili mit Champignon-Sahnesoße www.leckerei-bei-kay.de

Diese Nudelsoße ist samt Nudeln schneller fertig als eine TK-Pizza oder ähnliches Fastfood. Also ran an den Herd!

Rezept Champignon-Sahnesoße (Eigenkreation)

2 Portionen

200-250 g Spiralnudeln (je nach Hunger und Nudelformvorliebe) in reichlich Salzwasser mit Gemüsebrühe kochen. Währenddessen 200 g frische Champignons in normaler Größe vorsichtig mit einer trockenen Bürste säubern und dann vierteln, kleine Pilze können ganz bleiben. 3 kleine Schalotten oder alternativ eine mittelgroße Zwiebel sehr fein würfeln. Pilze und Schalottenwürfel in einem guten Esslöffel Butter oder Olivenöl in einer sehr heißen Pfanne zusammen anbraten. Vorsicht: Butter kann dabei spritzen.

Wenn die Pilze gebräunt sind, 200 ml Schlagsahne angießen, einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz abschmecken. Thymian oder Petersilie würden auch dazu passen. Soße cremig einkochen lassen. Nudeln abgießen und in der Pfanne mit der Soße vermischen.

Guten Appetit!