Spitzkohlpasta

Pasta mit Spitzkohl bei Leckerei bei Kay

Dieses Gericht ist mal wieder ein Beispiel für einfach – schnell – lecker mit wenigen Zutaten in bester Qualität. So macht mir kochen Spaß.

Rezept Pasta mit Spitzkohl (Eigenkreation)

Für 2 Personen

Von 1 kleinen, gesäuberten Spitzkohl unschöne Blätter entfernen, von der Spitze an schmale Streifen abschneiden, unten um den Strunk herumschneiden. So passen die Streifen gut zu Spaghettti. Wenn Ihr andere Nudelformen nehmt, könnt Ihr die Kohlform der Pastaform angleichen. Ich hatte das Glück, einen Kohl aus eigenem Gartenanbau eines Freundes zu bekommen. Der war besonders lecker.

Wer mag: Kohl kurz blanchieren. Muss man aber nicht – er wird einen Tick milder dadurch. Ich mach das nur, wenn ich den Kohl einfrieren will, um ihn später zu verarbeiten.

In einer Pfanne 1 gewürfelte Zwiebel andünsten, Kohl hinzugeben und bei hoher Temperatur kurz garen, gelegentlich umrühren. Mit Fleur de Sel und frischem Pfeffer würzen.

200 g Spaghettini von Barilla in Salzwasser nebenbei gar kochen, abgießen, mit dem Kohl in der Pfanne mischen und einen guten Schubs feines Jordan-Olivenöl mit vermengen.

Variationstipp

Funktioniert auch mit Zucchini – die dann sehr scharf anbraten und mit italienischen Kräutern würzen. Wer mag, kann Parmesan darüber geben. Habe ich hier nicht gemacht.

Tomaten-Möhren-Soße für Pasta

Tomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei Kay

Mit Tomaten und Möhren gibt es viele Rezepte hier, weil ich beides gekocht gerne mag. Weil ich nicht schon wieder Lust auf fruchtige Tomatensoße hatte, ist dieses neue Rezept entstanden. Mein Mitesser und ich sind uns einig, dass es das nicht zum letzten Mal gegeben haben wird.

Tomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei Kay

Rezept Tomaten-Möhren-Soße für Pasta (Eigenkreation)

  • 250 g (das sind etwa 3 mittelgroße) Möhren schälen und würfeln.
  • 500 g reife Tomaten waschen, Strunk kegelförmig herausschneiden, vierteln.
  • 1 große Zwiebel fein würfeln und in 2 Esslöffeln Olivenöl glasig dünsten. Eine Prise getrocknete, gemahlene Chilischoten hinzu geben.
  • Möhrenwürfel hinzugeben und bei hoher Temperatur anschwitzen, sie dürfen etwas Farbe bekommen.
  • 2 Teelöffel braunen Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen.
  • Mit 2 Esslöffeln mildem Balsamico-Essig (alternativ: Portwein) ablöschen und Essig unter Rühren fast vollständig verkochen lassen.
  • Tomatenwürfel hinzugeben, unterrühren, salzen mit geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Ab und an umrühren, damit nichts ansetzt. Nur wenn es etwas ansetzt, etwas Wasser hinzugeben.
  • Mit Zauberstab pürieren, mit Pfeffer und Fleur de Sel abschmecken. Die Soße ist sehr sämig. Wer es lieber flüssiger hat, gibt etwas Wasser hinzu.
  • Zu Pasta mit frischem Basilikum und einem Klecks Créme fraîche servieren.

Mögt Ihr auch so gerne kräftige Pastasaucen?

Ayurvedisch gerettete Kräutercreme

Werbung

Pellkartoffeln mit Kräutercreme bei Leckerei bei Kay

Da ich zu den Menschen gehöre, die oft nicht genau im Voraus wissen, was sie kochen wollen, schreibe ich oft Sachen auf den Einkaufszettel von denen ich denke, dass mir dann dazu noch etwas einfallen wird. In diesem Fall war ich ganz sicher, dass nicht nur Kartoffeln, Créme fraîche, fettarmer Cremejoghurt und eine Gurke auf dem Zettel standen, sondern auch ein 500 g-Becher Magerquark. Der Einkaufende bestätigte das und war auch sicher, den Quark gekauft zu haben.

Ende vom Lied: Zwei Blinde suchen im relativ leeren Kühlschrank vergeblich den Quark, der natürlich Tage später wie aus dem Nichts auftauchte, und ich durfte improvisieren.

Rezept Kräutercreme (Eigenkreation)

Die Gurke war schon geschält, halbiert, entkernet und grob geraspelt. Gurkensalat konnte das also nicht mehr werden. Der Joghurt war auch schon auf – also habe ich nur 250 g dazu gegeben und 200 g Créme fraîche mit einigen Schalottenwürfeln, Salz, Pfeffer und TK-Dill untergerührt. Wenn es so sein soll – dann also mit mehr Kalorien. Dazu sollte es Pellkartoffeln geben.

Jetzt kommen wir zur ÜberschriftFleur de Sel von Salzmischer.de bei Leckerei bei Kay

Leider fehlte geschmacklich noch etwas. Das Ayurveda Salz (Werbung) der Salzmischer, das ich neulich als PR-Muster getestet habe, hat dieser ansonsten in der Konsistenz viel zu flüssigen Kräutercreme so eine köstliche Note gegeben, dass wir uns fast um die Creme geprügelt haben. Dieses Salz kommt in Zukunft gerne an meine Kräuterquark-Variationen. In der Kürbissuppe hat es sich auch schon gut gemacht.

Womit gebt Ihr Dips eine besondere Note?

Poulet au Riesling und Restessen

Poulet au Rielsing bei www.leckerei-bei-kay.de

Poulet au Rielsing bei www.leckerei-bei-kay.deDas köstliche Hühnchen in Riesling-Sahne-Soße ist nach einem Rezept aus der Zeitschrift BRIGITTE – Ausgabe 8/2013. Der Zeitschriftenausriss lag schon länger in der Küche und am letzten Wochenende hatte ich Lust das zu probieren. Es war zum Reinlegen lecker.

Unsere Hähnchenkeulen hatten zwar nur 250 anstatt 300 g, aber wir habe des trotzdem zu zweit geschafft, obwohl es laut Rezept für 4 reichen soll. Das kenne ich aber schon … Zu unserer Verteidigung kann ich anbringen, dass ganz viel Soße über war… Als Beilage anstatt des empfohlenen Baguettes hatten wir Risi-Pisi vom Vortag mit Curry. Das passte sehr gut dazu.

Farfalle mit Soßenresten und frischen Erbsen

Rest vom Poulet au Rielsing mit Pasta bei www.leckerei-bei-kay.de

Die restliche Soße reichte am nächsten Tag für zwei große Portionen Nudeln, die ich mit Erbsen zusammen gekocht habe. Das war fast genauso lecker wie am Vortag mit dem Fleisch – eher anders als weniger gut. Da habe ich dann auch an die Petersilie gedacht, die ich vorher vergessen habe…

Hier geht es zum Originalrezept

http://www.brigitte.de/rezepte/poulet-au-riesling-10546790.html

P.S. Wegen der LSR-Debatte blockiere ich derzeit einige Links zu Verlagen. Bitte ggf. den Link in den Browser kopieren und dort direkt lesen.

Wirsing-Kartoffel-Eintopf mit Speck

Wirsing-Kartoffel-Eintopf bei www.leckerei-bei-kay.de

Rezept Wirsing-Kartoffel-Eintopf mit Speck (Eigenkreation)

3 große oder 4 normale Portionen

  • Wirsing-Kartoffel-Eintopf bei www.leckerei-bei-kay.deIn einem Bräter oder einer hohen Pfanne 200 g  Würfel von magerem, durchwachsenem Speck mit 1 großen, fein gewürfelten Zwiebel braten, bis der Speck kross und die Zwiebel braun gedünstet ist.
  • 6 mittelgroße Kartoffeln waschen und sauber schrubben oder schälen, in mundgerechte Würfel schneiden, dazugeben und kurz anbraten.
  • 1 mittelgroßen Wirsingkohl vierteln, entstrunken, in Stücke schneiden, hinzugeben und leicht zusammen fallen lassen.
  • Gemüsebrühe angießen, so dass alles ganz knapp bedeckt ist (200 bis 400 ml), umrühren.
  • Mit Pfeffer, etwas Chili aus der Mühle, Salz würzen.
  • Mit geschlossenem Deckel 10-12 Minuten köcheln lassen, umrühren, weiter kochen, bis die Kartoffeln gar sind.

Schmeckt auch aufgewärmt am kommenden Tag noch lecker.

Seiten vorherige 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 29 30 31 nächste