Portwein-Schalottensoße

Portwein-Schalottensoße

Rezept Portwein-Schalottensoße
(in Anlehnung an ein Rezept aus der Zeitschrift Brigitte 26/2010)

Für 4 Personen

Zutaten

200 g Schalotten
3 Esslöffel Olivenöl
1 gehäufter Esslöffel brauner Zucker
1 Messerspitze gemahlener Zimt
1 gestrichener Teelöffel Ras el Hanout
6 getrocknete (Soft-)Tomaten
2 schwach gehäufte Gabeln Speisestärke
400 ml Rinderfond (z.B. von Escoffier)
Salz (Fleur de Sel)
Frisch gemahlener Pfeffer
300 ml Portwein (z.B. Delaforce Ruby Port)

Zubereitung

  • Portwein-SchalottensoßeSchalotten abziehen und halbieren. Olivenöl in einem Topf oder hoher Pfanne erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten.
  • Zucker, Zimt und Ras el Hanout darüber streuen und gut unterrühren – ggf. etwas karamellisieren lassen.
  • Tomaten in schmale Streifen oder Würfel schneiden und zusammen mit den Fond und dem Portwein dazu geben. Auf die Hälfte einkochen lassen (das dauert …) Pfeffern, salzen.
  • Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und unter Rühren in die Soße geben. Gut durch kochen.

Diese köstliche Soße schmeckt perfekt zu Rinderfilet als Festessen.

Hühnchenbrust in Mandel-Currysoße pochiert mit Vichy-Karotten

Werbung mit Affiliate Link

Hühnchenbrust in Mandel-Currysoße pochiert mit Vichy-Karotten und Reis bei www.leckerei-bei-kay.de

… und Reis anstatt Polentacreme. Das Kochbuch vom Kochhaus habe ich im Juni zum Geburtstag bekommen und probiere gerade einige Gerichte daraus aus. Das Schöne an den Rezepten sind die detaillierten Beschreibungen mit Fotos von jedem Schritt. Das einzige, was mir bisher auffällt, ist das mir hier und da Angaben fehlen, ob die Sachen mit oder ohne Deckel auf dem Topf gegart werden sollen. Das führte dann bei mir schon dazu, dass ich eine eigene Variation der Vichy-Karotten entwickelt habe – einfach, weil der Garprozess in meinem Topf anders ist und ich einen Deckel verwende. Kürzere Garzeit = weniger Stromverbrauch = mehr Vitaminerhalt = besser.

Dieses Gericht habe ich jetzt schon zweimal gekocht und beide Male waren wir – gestern inklusive Besuch – sehr angetan davon. Das Fleisch wird extrem zart und hat weder den Geruch noch den Geschmack von gekochtem Huhn. Wer davor Angst hat bei pochiertem Huhn: Einfach mal diese Zubereitung versuchen.

Praxistipps

  • Im Original gehört Polenta als Beilage dazu. Ich finde Reis einfacher, auch passend und wir mögen Reis lieber als Polenta.
  • Soße sehr fein pürieren, damit die Mandelstückchen nicht krisselig sind.
  • Ich nehme etwas mehr Fleisch bei großem Hunger. Die Soßenmenge reicht für bis zu 700 g Fleisch (hatten wir für 3 Personen) – es ist dann immer noch knapp bedeckt beim Garen in der Soße.
  • Die Soßenmenge aus dem Rezept für 2 Personen reicht locker für 3 hungrige Personen.
  • Soßenreste schmecken am nächsten Tag auch zu frischem Reis und Gemüse oder Pasta.
  • Die Soße schmeckt auch ohne Knoblauch, ist dann etwas milder im Geschmack.
  • Das Gericht lässt sich super auch in größeren Mengen zubereiten. Das nächste Familienessen kommt bestimmt!

Das Originalrezept findet Ihr hier auf Seite 210:
(Affiliate Link auf dem Cover)
Einfach selber kochen (Affiliate Link)

Habt Ihr Erfahrungen mit den Kochhaus-Rezepten? Welche?

Vichy-Karotten

Werbung mit Affiliate Link

Vichy-Karotten bei www.leckerei-bei-kay.de

Diese Vichy-Karotten sind sooo lecker, dass sie mir alleine als vollständiges Gericht in entsprechender Menge reichen würden. Was sind eigentlich Vichy-Karotten? Ich dachte immer, dass es ein anderes Wort für Fingermöhrchen ist, also sehr kleine, zarte Mini-Möhren. Das stimmt aber gar nicht.

Bei http://www.gekonntgekocht.de/kochlexikon/vichy-karotten-318/ steht dazu, dass sie nach dem gleichnamigen südfranzösischem Kurbad in der Auvergne benannt sind und man darunter in Scheiben geschnittene Karotten mit gewürfelten Schalotten in Butter und Vichy Wasser, dem bekannten Quellwasser, gedünstet versteht und man in Deutschland heimisches Mineralwasser verwendet. Wieder etwas dazu gelernt. Kochen bildet!

Rezept Vichy-Karotten (in Anlehnung an ein Rezept vom Kochhaus)

Für 3 Personen als Beilage

500 g Karotten (am besten Bio) schälen, Enden abschneiden und schräg in 3 mm dicke Scheiben schneiden. In einem schweren Topf, ich nehme einen Gusseisernen von Le Creuset.

2 große Schalotten oder 1 rote Zwiebel fein würfeln.

Möhrenscheiben und Zwiebelwürfel in 25 g Butter anschwitzen, mit 1 gehäuftem Teelöffel Zucker, Meersalz und Pfeffer würzen, gut umrühren und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 10 Minuten garen. Zwischendurch kurz umrühren, um sicherzustellen, dass nichts ansetzt. Den Deckel immer schnell wieder auf den Topf geben, damit nicht so viel Schwitzwasser verdampft, den die Möhren garen so im eigenen Dampf. Deshalb brauche ich auch kein Mineralwasser oder Brühe mehr hinzugeben, weil die Möhren einfach so schon fertig sind, wenn noch 25 g gehackte TK-Petersilie untergerührt wurden.

Das Originalrezept ohne meine Abwandlungen findet Ihr hier auf Seite 210:
(Affiliate Link auf dem Cover)
Einfach selber kochen (Affiliate Link)

Gorgonzola-Spinat-Pilz-Pasta

Gorgonzola-Spinat-Pilz-Pasta (Eigenkreation)

Osterpasta von Strauss

Für 3 Portionen

300 g Pasta nach Packungsanweisung in gesalzenem Waser bissfest kochen. Wir hatten noch lustige Pasta mit Ostermotiven von Strauss.

200 g Pilze, z.B. braune Champignons, mit 2 fein gewürfelten Schalotten (40 g ungeputzt) in 1 Esslöffel Butterschmalz in einer Pfanne mit hohem Rand bei mittlerer bis hoher Hitze kurz anbraten, so dass die Pilze kein Wasser abgeben und leicht bräunen.

Gorgonzola-Spinat-Pilz-Pasta bei www.leckerei-bei-kay.deGorgonzola-Spinat-Pilz-Pasta bei www.leckerei-bei-kay.deGorgonzola-Spinat-Pilz-Pasta bei www.leckerei-bei-kay.de

Gorgonzola-Spinat-Pilz-Pasta bei www.leckerei-bei-kay.de150-200 g gewaschenen frischen Babyspinat hinzugeben und zusammenfallen lassen. Von 150 g Gorgonzola, z.B. Cremoso von Galbani ggf. die Rinde entfernen, unterheben, 125 ml frische Vollmilch angießen und umrühren, bis sich alles vermengt hat und die Soße die gewünschte Konsistenz hat. Abschmecken mit Pfeffer und Salz. Abgegossene Pasta mit der Soße vermengen. Fertig!

Tipp

Wer mag, kann noch einige gehackte Walnusskerne auf den Tellern über die Pasta geben.

Gnocchi in Tomaten-Sahnesoße mit Serranoschinken

Gnocchi in Tomaten-Sahnesoße mit Serranoschinken auf www.leckerei-bei-kay.de

Mal habe ich ganz oft nacheinander Lust auf Gnocchi – und dann kann ich sie wochenlang nicht mehr sehen. Da ich selten selbst einkaufe (mein Liebster macht das), denke ich dann auch nicht daran, dass ich dann doch mal wieder welche machen könnte. Letzte Woche hat es mich selbst in den Supermarkt geführt und prompt haben mich die Gnocchi angelacht :) .

Rezept Gnocchi in Tomaten-Sahnesoße mit Serranoschinken (Eigenkreation)

Für 2 große oder 3 normale Portionen

1 große oder 2 kleine Schalotten fein würfeln und mit 1 kleinen gewürfelten frischen Knoblauchzehe in Olivenöl in der einer Pfanne anschwitzen. Mit einer Prise Zucker bestäuben. 250 g halbierte Kirschtomaten dazu geben und bei großer Hitze kurz schwenken. Salzen und pfeffern, eine Prise gemahlene Chilischoten hinzugeben. 200 g Schlagsahne angießen und bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen.

400 g Gnocchi aus dem Kühlregal kurz in Salzwasser garen, mit einer Siebkelle in die Soße befördern, unterheben, mit frischen Basilikumstreifen servieren und noch etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben.

Dazu 100 g Serranoschinken vom Fettrand befreien, mit den Fingern in mundgerechte Stücke zupfen und auf den Tellerrändern verteilen. Vegetarier lassen den Schinken einfach weg – schmeckt auch ohne.

Seiten 1 2 nächste