Spinatrisotto

Spinatrisotto

Dieses Risotto gab es kürzlich bei uns aus Vorratsresten. Mir fällt es leicht, aus beliebigen Zutaten verschiede Gerichte zu erstellen. Dazu gibt es dann eine kleine Konferenz in der Küche: Wir haben das … daraus kann ich … kochen … was wollen wir essen? In diesem Fall war es eine gute Wahl!

Das Rezept war eigentlich nicht für den Foodblog gedacht. Weil es aber auf Instagram und Facebook so positiv aufgenommen wurde, veröffentliche ich doch hier eine Kurzversion.

Rezept Spinatrisotto (Eigenkreation)

Für 2 Portionen 1 Zwiebel und 1 frische Knoblauchzehe gehackt in Butter anschwitzen, 200 g Risottoreis dazu geben, anschwitzen, mit 1 kleinem Glas Weißwein ablöschen, ca. 750 ml Gemüsebrühe angießen, köcheln lassen bis fast gar und Flüssigkeit verkocht, ggf. Wasser nachgießen, 1/2 Packung = 250 g Blattspinat dazu geben (2 dieser 4er Teile von Iglo), reichlich geriebenen Parmesan unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Bei Bedarf ein paar Speckwürfel braten und mit etwas Parmesan darüber geben.

Schnell – lecker – gut

Rucolasalat mit Ziegenfrischkäse und Speck

Am Wochenende hatte ich mal wieder Lust auf Rucola – gab es schon ewig nicht mehr bei uns. Daraus habe ich dann diesen Salat gebastelt.

Rezept Rucolasalat mit Ziegenfrischkäse und Speck (Eigenkreation)

Für 2 große Portionen für ein sommerliches Mittagessen verteilt Ihr auf 2 Tellern

  • 150 g geputzen, gewaschenen, trocken geschleuderten Rucola
  • 100 g Ziegenfrischkäse in Stückchen zerteilt
  • 120 g würziger Speck in dünnen Scheiben, z.B. Tiroler Speck oder italienischer Speck – am besten mit den Fingern in mundgerechte Stücke zerzupfen
  • 2 Esslöffel geröstete Pinienkerne
  • Feines Olivenöl, z.B. von Jordan
  • Crema di Balsamico
  • Pfeffern, salzen, fertig :)