Käsespätzle mit Spinat

Käsespätzle mit Spinat

Rezept Käsespätzle mit Spinat
(Eigenkreation aus der Mischung vieler überlieferter Rezepte)

Ich liebe Spätzle in jeder Form. Reine Käsespätzle sind mir inzwischen etwas zu massig, deshalb habe ich sie mit Spinat als Alibigemüse zubereitet. Lecker!

Zutaten für ordentliche 4 Portionen als Hauptgericht

Für die Spätzle

  • 300 g Mehl
  • 6 Eier
  • ggf. etwas Milch
  • viel Salz und Muskatnuss

Für den Rest

  • 600 g TK-Spinat aufgetaut
  • 150 g Bergkäse
  • 1 große Zwiebel
  • Butter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Eier verquirlen und dann erst reichlich salzen. Mehl und Muskatnuss hinzugeben und gut mit einem Mixer verrühren. Der Teig soll zäh sein und nur ganz leicht vom Löffel fallen. Wenn er zu fest ist, etwas Milch hinzufügen.
  • In einem hohen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Teig portionsweise durch die Presse in das Wasser drücken. Die Spätzle mit einer Schaumkelle sanft bewegen. Wenn alle oben schwimmen, sind sie gar. Bei dieser Teigmenge sind es drei  bis vier Portionen, die ich nacheinander koche. Wenn die Spätzle gar sind, mit der Schaumkelle in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser kalt abspülen und abtropfen lassen.
  • Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Zwiebel gewürfelt in einer großen Pfanne in Butter leicht bräunen.
  • Spinat unter die Zwiebeln mischen, leicht würzen. Spätzle mit noch etwas Butter vorsichtig unterheben. Bergkäse reiben. Die Hälfte des Käses unter die Spätzle rühren.
  • Spätzle in eine große oder vier Portionsformen geben, restlichen Käse darauf verteilen.
  • 15 Minuten bei 200 Grad Umluft (!) backen bis der Käse leicht zu bräunen beginnt. Im Wesentlichen soll er nur zerlaufen sein.

Lecker!