Tomaten-Möhren-Soße für Pasta

Tomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei Kay

Mit Tomaten und Möhren gibt es viele Rezepte hier, weil ich beides gekocht gerne mag. Weil ich nicht schon wieder Lust auf fruchtige Tomatensoße hatte, ist dieses neue Rezept entstanden. Mein Mitesser und ich sind uns einig, dass es das nicht zum letzten Mal gegeben haben wird.

Tomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei KayTomaten-Möhren-Soße für Pasta - Leckerei bei Kay

Rezept Tomaten-Möhren-Soße für Pasta (Eigenkreation)

  • 250 g (das sind etwa 3 mittelgroße) Möhren schälen und würfeln.
  • 500 g reife Tomaten waschen, Strunk kegelförmig herausschneiden, vierteln.
  • 1 große Zwiebel fein würfeln und in 2 Esslöffeln Olivenöl glasig dünsten. Eine Prise getrocknete, gemahlene Chilischoten hinzu geben.
  • Möhrenwürfel hinzugeben und bei hoher Temperatur anschwitzen, sie dürfen etwas Farbe bekommen.
  • 2 Teelöffel braunen Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen.
  • Mit 2 Esslöffeln mildem Balsamico-Essig (alternativ: Portwein) ablöschen und Essig unter Rühren fast vollständig verkochen lassen.
  • Tomatenwürfel hinzugeben, unterrühren, salzen mit geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Ab und an umrühren, damit nichts ansetzt. Nur wenn es etwas ansetzt, etwas Wasser hinzugeben.
  • Mit Zauberstab pürieren, mit Pfeffer und Fleur de Sel abschmecken. Die Soße ist sehr sämig. Wer es lieber flüssiger hat, gibt etwas Wasser hinzu.
  • Zu Pasta mit frischem Basilikum und einem Klecks Créme fraîche servieren.

Mögt Ihr auch so gerne kräftige Pastasaucen?

Kopfsalat mit Sahnedressing

Kopfsalat mit Sahnedressing bei www.leckerei-bei-kay.de

… ist das perfekte Bett für die Lachsrolle als Vorspeise oder eine Beilage zu Sommergerichten.

Rezept Kopfsalat mit Sahnedressing (Eigenkreation)

1 Kopfsalat mit dem Messer mit einem Kegelschnitt vom Strunk befreien, gründlich in kaltem Wasser abspülen, grobe Mittelstrünke an den Blättern herausschneiden, trocken schleudern, Blätter feiner zerzupfen.

100 ml Schlagsahne, 1 gehäuften Teelöffel Zucker, 2 Esslöffel frischen Zitronensaft, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer in ein Schraubglas oder Mixbecher geben, fest verschließen und kräftig schütteln, so dass sich das Volumen verdoppelt. Die so angeschlagene Sahne unter den Salat mischen, servieren.

Tipp

Das Dressing ist zart dosiert. Wer den Salat lieber gebadet mag und keine Angst vor Kalorien hat, kann gut die Menge verdoppeln.

Variation Orange

Es schmeckt auch fein, wenn nur ein Spiritzer Zitronensaft und 2 Esslöffel Orangensaft verwendet werden.